Netzwerk-Sicherheit

SSL-VPN im Vergleich zu klassischen VPN-Technologien

Bereitgestellt von: Infinigate Deutschland GmbH / Udo Kerst

Wie Sie sich mit SSL-VPN einen sicheren und komfortablen Remote-Access ohne Kompromisse schaffen, lesen Sie hier.

Netscape entwickelte für den sicheren Remote-Zugriff über das Web etwa auf das eigene Mail-Konto das Protokoll Secure Socket Layer (SSL). Diese Protokoll gehörte ursprünglich nicht zur Familie der VPN-Technologie, da es kein Tunneling unterstützte. SSL nutzte stattdessen die in jedem Browser mitgelieferten Verschlüsselungsmöglichkeiten.

Erfahren Sie in diesem Whitepaper, warum es heute trotzdem SSL-VPNs gibt und wieso diese von ihrem Sicherheitsstandard her durchaus mit den anderen Lösungen konkurrieren können.

Aus dem Inhalt:

  • „Klassische” VPN-Technologien
  • Microsofts ursprüngliche Lösung: PPTP
  • Offener Standard: IPSec
  • Kombi-Paket: L2TP
  • Kernproblem Remote Access
  • Von SSL zu SSL-VPN
  • Grenzen von SSL

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.09.08 | Infinigate Deutschland GmbH / Udo Kerst

Anbieter des Whitepapers

Infinigate Deutschland GmbH

Richard-Reitzner-Allee 8
85540 Haar
Deutschland