eGovernment Spezial

Schule nachhaltig digitalisieren: Die Zukunft ist hybrid

[Gesponsert]

Mit Securon for Schools gelingt der Wandel reibungslos

Schule nachhaltig digitalisieren: Die Zukunft ist hybrid

In den vergangenen Monaten wurde das Schulleben auf den Kopf gestellt. Der Unterricht verlagerte sich vom Klassenzimmer in den virtuellen Lernraum, Homeschooling war angesagt. Nun war sie plötzlich greifbar, die „Digitale Schule“, über die viele Jahre nur geredet worden ist. Von Tag zu Tag nimmt sie konkretere Gestalt an. Selbst wenn mancher noch denken mag, bald sei „alles wieder beim Alten“ – das schulische Unterrichten und Lernen wird sich dauerhaft verändern. lesen

Digitale Schule braucht ein gutes Konzept

[Gesponsert]

Einheitliche Vorgehensweise und Standards dringend erforderlich

Digitale Schule braucht ein gutes Konzept

Wenn Tim und Lina morgens zur Schule kommen, verbinden sich ihre Smartphones, Tablets oder Notebooks automatisch mit dem WLAN. Eine schwere Schultasche mit vielen Büchern und Ordnern müssen sie nicht mehr tragen, denn alles was sie benötigen, haben sie auf ihrem mobilen Endgerät. Im Unterricht nutzen ihre Lehrer ein interaktives Whiteboard, um digitale Lernmaterialien zu nutzen und Videos zu zeigen, und im Anschluss stellen sie ihren Schülern diese über eine Online-Plattform zur Verfügung. Mit einer VR-Brille können Tim und Lina sich im Geschichtsunterricht sogar direkt ins alte Rom zurückversetzen und die Gladiatoren-Kämpfe hautnah im Amphitheater erleben. Bisher ist das in der Regel noch ein Traum, mit dem DigitalPakt Schule wollen Bund und Länder aber genau das erreichen – und zwar an allen Schulen. lesen

VOIS – Katalysator für Verwaltungsmodernisierung

[Gesponsert]

Standardisierung und Digitalisierung

VOIS – Katalysator für Verwaltungsmodernisierung

Die VOIS-Plattform ermöglicht das Zusammenrücken der vielen verschiedenen Fachverfahren einer Kommunalverwaltung unter einer Oberfläche, einer technischen Basis, einer Sicherheitsarchitektur, einer Bedienphilosophie! lesen

Digitale Verwaltung: Leipzig will 100 Prozent

[Gesponsert]

Digitales Dokumentenmanagement-System (DMS)

Digitale Verwaltung: Leipzig will 100 Prozent

Bis 2022 wollen Bund, Länder und Kommunen alle Verwaltungsleistungen digital anbieten. Ein wesentlicher Baustein ist es, die ­ in der Verwaltung zu digitalisieren. Denn wie sollen Bescheide elektronisch beantragt werden, wenn die entsprechenden Dokumente nur analog vorliegen? Die Digitalisierung „nach innen“ ist der Schlüssel. lesen

Die Auswirkungen der Krise als Motor der Digitalisierung?

[Gesponsert]

eRechnung

Die Auswirkungen der Krise als Motor der Digitalisierung?

Die aktuelle Krise macht Deutschland aus ökonomischer Sicht schwer zu schaffen. IT-Unternehmen sind einer der wichtigsten Treiber der Wirtschaft. Diese Unternehmen helfen mit ihren Cloud-Diensten bei der Bewältigung der Pandemie und unterstützen Dienstleister und Unternehmer dabei ihr Geschäft am Laufen zu halten. Auch Kommunen und kommunale Betriebe können mit der richtigen IT-Lösung die Vorteile der Digitalisierung nutzen und so Verzögerungen in Prozessabläufen während und nach der Krise verhindern. lesen

Digitale Kommunikation im Aufwind

[Gesponsert]

Instant Messaging

Digitale Kommunikation im Aufwind

Ob Videokonferenz oder Instant Messaging, digitale Kommunikation befindet sich im Höhenflug. Befördert durch Physical Distancing und die Verlagerung ins Homeoffice, hat die Verbreitung digitaler Kommunikationsmittel auch in Schulen, öffentlichen Verwaltungen und Behörden rasant zugenommen. lesen

Drei Strategien für mehr IT-Resilienz

[Gesponsert]

Lösegeld besser investiert

Drei Strategien für mehr IT-Resilienz

Digitalisierung ist auch in öffentlichen Institutionen ein zentrales Thema, von Bürger-Services bis zu Schulen. Gleichzeitig sind die Herausforderungen hier besonders hoch, angefangen beim Datenschutz über Compliance-Auflagen und Risikomanagement bis hin zu Fachkräftemangel und Haushaltskontrolle. lesen

Was wir über die digitale Verwaltung und Gesellschaft lernen können

[Gesponsert]

Brennglas Corona:

Was wir über die digitale Verwaltung und Gesellschaft lernen können

Die aktuelle COVID-19-Situation bedeutet starke Einschnitte und Einschränkungen für alle. Sie hat massive Konsequenzen für Wirtschaft, Politik und das Privatleben jedes Bürgers. lesen

GISA bietet Smart Automation für die öffentliche Verwaltung

[Gesponsert]

Krise als Innovationstreiber

GISA bietet Smart Automation für die öffentliche Verwaltung

Krisen sind immer gleichzeitig Stresstest für die öffentliche Verwaltung. lesen

Die verteilte digitale Kommune

[Gesponsert]

Rechnungsverarbeitung

Die verteilte digitale Kommune

Einkaufs- und Buchhaltungsprozesse sind nicht an die ­Amtsstube gebunden. Durch Digitalisierung und passende Software lassen sich Verwaltungsarbeiten vom Home Office aus ebenso wie im Büro erledigen. So bleiben öffentliche ­Einrichtungen auch in diesen komplexen Bereichen weiterhin arbeitsfähig – und dies ortsungebunden. lesen

Digitale Kommunikation im Aufwind

[Gesponsert]

Instant Messaging

Digitale Kommunikation im Aufwind

Ob Videokonferenz oder Instant Messaging, digitale Kommunikation­ befindet sich im Höhenflug. Befördert durch Physical Distancing und die Verlagerung ins Homeoffice, hat die Verbreitung digitaler Kommunikationsmittel auch in Schulen, öffentlichen Verwaltungen und Behörden rasant zugenommen. lesen

Die Folgen kurzfristiger Entscheidungen im Blick behalten

[Gesponsert]

IT-Projekte in der Öffentlichen Verwaltung

Die Folgen kurzfristiger Entscheidungen im Blick behalten

Den Geschäftsbetrieb sicherzustellen hat jederzeit höchste Priorität. Das gilt natürlich auch in ungewöhnlichen Zeiten mit besonderen Herausforderungen. Doch bei aller Notwendigkeit, jetzt schnelle Entscheidungen zu treffen, sollten die langfristigen Folgen mit bedacht werden. Sowohl auf die kurzfristigen, eher taktischen Bedarfe als auch auf die ­langfristigen strategischen Anforderungen sollten sowohl die Verwaltung als auch deren IT-Dienstleister­ eingestellt sein. lesen

Wie Unternehmen von der E-Rechnung profitieren

[Gesponsert]

Einführung der papierlosen Rechnung

Wie Unternehmen von der E-Rechnung profitieren

Mit der Umstellung auf die elektronische Rechnung geht ein digitaler Ruck durch Deutschland. Nachdem Behörden mit gutem Beispiel vorangehen, liegt es nun an Lieferanten und Dienstleistern nachzulegen. Daniela Riegler ist Leiterin des Geschäftsbereichs Project & Process Management bei dem IT-Unternehmen Schütze AG. Gemeinsam mit ihrem Expertenteam begleitet sie Bund und Länder bei der fristgerechten Einführung der E-Rechnung. Sie gibt uns heute spannende Einblicke in die Umsetzungspraxis. lesen

Worauf es ankommt

[Gesponsert]

KIS der Zukunft

Worauf es ankommt

Gesundheitseinrichtungen stehen vor großen Herausforderungen, gerade was die Digitalisierung betrifft. Kliniksoftware muss diesen­ Anforderungen gerecht werden. Meierhofer nennt drei entscheidende Aspekte, die ein Krankenhausinformationssystem erfüllen muss, um zukunftsfähig zu bleiben. lesen

In nur zwei Monaten in die digitale Zukunft

[Gesponsert]

Klinikverbund Kempten-Oberallgäu

In nur zwei Monaten in die digitale Zukunft

eHealth und moderne bildgebende Verfahren in Diagnostik und Therapie stellen enorme Anforderungen an die Datenspeicherung. Der Klinikverbund Kempten-Oberallgäu vereint Backup und revisionssicheres Archiv im Silent Brick System. lesen

Digitalisierung im Herzen Lissabons

[Gesponsert]

eHealth

Digitalisierung im Herzen Lissabons

Das Centro Hospitalar Universitário Lisboa Norte (CHULN) in ­Lissabon steht einer enormen Herausforderung gegenüber, was die Archi angeht. Aus diesem Grund setzt das größte Krankenhaus in Portugal auf die ELO ECM Suite, um das riesige Datenvolumen digital zu verwalten. lesen

Skalierbare, günstige und sichere Basis für E-Health

[Gesponsert]

Chancen nutzen

Skalierbare, günstige und sichere Basis für E-Health

E-Health verspricht unbegrenzte Möglichkeiten für die Healthcare-Branche, wird jedoch oft durch die klassischen Herausforderungen ausgebremst. Deutsche Krankenhäuser nehmen­ die Chancen der Digitalisierung oft unzureichend wahr und verschenken damit großes ­Potential. Die Gründe liegen vor allem in den Kosten, dem Datenwachstum, der Komplexität­ von IT-Infrastrukturen und den strengen Vorgaben für die Datenspeicherung. lesen

Risikominimierung durch IT-Prophylaxe

[Gesponsert]

Sicherheit

Risikominimierung durch IT-Prophylaxe

Der Befund ist eindeutig: Erpressung ist ein lohnendes Geschäftsmodell für Cyber-Kriminelle. Einrichtungen im Gesundheitswesen müssen immer mit einer „Infektion“ rechnen, hundertprozentigen Schutz gibt es nicht. Dabei sind E-Mails nach wie vor das Haupteinfallstor für Schad-Software aller Art. Das ist Teil des Problems und kann Teil der Lösung sein – wenn die Gesundheitsbranche die Art ihrer Kommunikation ändert. lesen

Vorausschauende Speicherung von Patientenakten

[Gesponsert]

Objektspeicher

Vorausschauende Speicherung von Patientenakten

Kaum eine Branche bekommt die Auswirkungen des explosionsartigen Anstiegs der weltweiten Datenmengen so sehr zu spüren wie das Gesundheitswesen. Ein Bericht von IDC aus dem Jahr 2018 kommt zu dem Schluss, dass das zu erhebende Datenvolumen im ­Gesundheitswesen schneller wachsen wird als in jedem anderen Sektor. Die Analysten erwarten, dass die Gesamtdatenmenge in diesem Sektor bis 2025 durchschnittlich jährlich um 36 Prozent wachsen wird. lesen

Plug & Play für das Rechenzentrum

[Gesponsert]

IT-Service der Behörden einfach und schnell modernisieren

Plug & Play für das Rechenzentrum

Im Zeitalter der Cloud müssen IT-Services immer schneller bereitgestellt werden – auch große Installationen von Servern und Switches sollten so schnell und reibungslos wie möglich ablaufen. Mit Rapid Datacenter Deployment von Computacenter können Behörden Erneuerungen im Rechenzentrum deutlich beschleunigen. lesen

Themenfokus in der kommenden Printausgabe

Hybride Cloud-Lösungen für die öffentliche Verwaltung

[Gesponsert]

Vorteile aus beiden Welten

Hybride Cloud-Lösungen für die öffentliche Verwaltung

Wie sich die Vorteile der Public Cloud auch für interne Prozesse wie Beschaffung und Rechnungsbearbeitung nutzen lassen. lesen

Cloud Computing mit AWS

[Gesponsert]

Amazon Web Services

Cloud Computing mit AWS

Amazon Web Services (AWS) ist mit mehr als 175 Services, die umfangreiche Funktionen bieten und in global verteilten Rechenzentren wie in der Region Frankfurt bereitgestellt werden, die weltweit umfassendste und am häufigsten genutzte Cloud-Plattform. lesen

XRechnung kommt nicht in Schwung

[Gesponsert]

Expertise und Support

XRechnung kommt nicht in Schwung

Das Thema XRechnung kommt in der aktuellen Form aus mehreren Gründen nicht richtig in Schwung. Zudem birgt das Thema für die öffentlichen Stellen eine vielfach übersehene Gefahr. lesen

Sinnvolle IT-Infrastruktur im Behördenumfeld

[Gesponsert]

Cloud-Modelle, On Premises Software und hybride Lösungen

Sinnvolle IT-Infrastruktur im Behördenumfeld

Die Digitalisierung in Deutschland ist in vollem Gange. Immer mehr Wirtschaftsunternehmen streben in die Cloud. Behörden zählen zu den wenigen großen Arbeitgebern, die dem Thema keine hohe Priorität einräumen (müssen). Gründe hierfür sind datenschutzrechtliche Aspekte und der geringe Mobilitätsbedarf der Mitarbeiter. lesen

Zentrales Element eRechnung

[Gesponsert]

eGovernment-Strategie

Zentrales Element eRechnung

Die elektronische Rechnung (eRechnung) bringt klare Vorteile für die öffentliche Verwaltung und ist ein wichtiger Teil der Digitalisierungsstrategie. Einige Behörden, Kommunen und öffentliche Betriebe sind schon mit der Umsetzung beschäftigt. Es bleibt jedoch noch viel zu tun, um sicherzustellen, dass bis spätestens April 2020 alle Kommunen in Deutschland die entsprechenden Voraussetzungen schaffen, um eRechnungen zu empfangen, weiterverarbeiten und revisionssicher abzulegen. lesen

NGDX legt Grundlage für digitalen Dokumentenaustausch

[Gesponsert]

Pflicht zur eRechnung in der Öffentlichen Verwaltung

NGDX legt Grundlage für digitalen Dokumentenaustausch

Schätzungen zufolge werden in Deutschland jährlich mehr als 30 Milliarden Rechnungen postalisch versandt. Dies bedeutet einen immensen finanziellen, zeitlichen und Ressourcen-Aufwand, der sich durch eine Umstellung auf die elektronische Rechnung einsparen ließe. Zudem würde die eRechnung eine durchgängige elektronische Weiterverarbeitung der Dokumente und eine Integration in BPM-Systeme ermöglichen. lesen

Auf die Fachverfahren kommt es an

[Gesponsert]

Digitalisierung in der Öffentlichen Verwaltung

Auf die Fachverfahren kommt es an

Ob Online-Zugangsgesetz oder die Modernisierung der Bundes-IT (IT-K Bund) – die Digitalisierung im Öffentlichen Sektor schreitet unaufhaltsam voran. Doch ein großer Teil der Arbeit liegt noch vor uns. Darauf kommt es in den Behörden an: funktionierende, schnelle und transparente Fachverfahren. lesen

Effektive und effiziente Strukturen schaffen

[Gesponsert]

Good Governance

Effektive und effiziente Strukturen schaffen

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit nutzt künftig die Vorteile der elektronischen Rechnungsstellung. lesen

Das Potential von ­Chat-Apps ausschöpfen

[Gesponsert]

Instant Messaging

Das Potential von ­Chat-Apps ausschöpfen

Die Welt wird immer mobiler. Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Wir verwenden es zum Recherchieren, zum Abrufen ­unserer E-Mails, zum Telefonieren und sehr oft zum Senden und Empfangen von Kurznachrichten. Instant Messaging nimmt eine immer zentralere Rolle in unserer Kommunikation ein, nicht nur im privaten, sondern gerade auch im beruflichen Umfeld. lesen

Konkrete Umsetzer sind gefragt

[Gesponsert]

Behördliche IT-Strukturen effizient anpassen

Konkrete Umsetzer sind gefragt

Digitalprogramme wie das Onlinezugangsgesetz, die IT-Konsolidierung, Polizei 2020, das IT-Sicherheitsgesetz und der Digitalpakt Bildung stellen Bund, Länder und Kommunen vor große Herausforderungen: Die Themen sind komplex und für die Realisierung sind grundlegende Prozess­anpassungen notwendig – kaum ein Stein bleibt auf dem anderen. Für eine erfolgreiche Umsetzung ist neben viel Know-how auch eine hohe Umsetzungsgeschwindigkeit gefragt. lesen

Deutschland baut auf Digital

[Gesponsert]

Verwaltungsprozesse in den Bauverwaltungen

Deutschland baut auf Digital

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hatte ­Anfang des Jahres die aktuellen Zahlen des „Deutschland-Index der Digitalisierung 2019“ vorgestellt. lesen

E-Rechnungen mit KI-Unterstützung kontieren

[Gesponsert]

Entlastung durch Digitalisierung

E-Rechnungen mit KI-Unterstützung kontieren

Der elektronische Versand und Empfang von Rechnungen (E-Rechnung) reduziert nicht nur Porto und spart Ressourcen. Spürbare Mehrwerte für die öffentliche Verwaltung lassen sich durch eine Teilautomatisierung der Backoffice-Prozesse erzielen. lesen

Kommunen stehen vor großen Veränderungen

[Gesponsert]

Neues Beratungsangebot der AKDB: DIGITAL.Consulting

Kommunen stehen vor großen Veränderungen

Seit 2019 hat die Stabsstelle Digitalisierung der AKDB ein neues Beratungsangebot im Portfolio: DIGITAL.Consulting. Damit können sich Kommunen in ganz Deutschland auf die digitale Transformation vorbereiten. lesen

Sicherheitskonzepte für die kommunale Praxis

[Gesponsert]

Schutz vor Cyber-Angriffen

Sicherheitskonzepte für die kommunale Praxis

Städte und Gemeinden brauchen zum Schutz ihrer IT-Systeme vor Internetkriminalität passgenaue Konzepte. Der kommunale Dienstleister AKDB bietet seinen Kunden ein breites Spektrum an Lösungen für Datenschutz und Informationssicherheit. lesen

Fristgerechte Umsetzung der XRechnung

[Gesponsert]

Öffentliche Auftraggeber

Fristgerechte Umsetzung der XRechnung

Zeitlich wird es für manchen öffentlichen Auftraggeber derzeit etwas eng, denn die EU-Richtlinie 2014/55/EU verpflichtet sie, ­elektronische Rechnungen im XML-Format zu empfangen und zu verarbeiten. lesen

Hessen: Landesverwaltung führt sicheres IPv6 ein

[Gesponsert]

HZD gewährleistet Sicherheit bei Einführung von IPv6

Hessen: Landesverwaltung führt sicheres IPv6 ein

Die Einführung von IPv6 bedingt zahlreiche technische Änderungen. Diese müssen verstanden und auch im Hinblick auf die Informationssicherheit beherrscht werden. Um dies bei der Migration zu gewährleisten oder idealerweise noch zu verbessern, sind innovative Vorgehensweisen notwendig. lesen

IT-Security braucht ein neues Image

[Gesponsert]

Strategie

IT-Security braucht ein neues Image

Spricht man mit Anwendern über IT-Sicherheit, wird oft schnell klar: Sie wird als notwendiges Übel betrachtet, Nutzer fühlen sich häufig gegängelt und in ihrem Arbeitsalltag eingeschränkt. lesen

IT-Sicherheitsanforderungen mit KIX ITIL-konform umsetzen

[Gesponsert]

Die CMDB wird das zentrale Bindeglied im Kontext kritischer Infrastrukturen

IT-Sicherheitsanforderungen mit KIX ITIL-konform umsetzen

Mehr als jemals zuvor ist die moderne Gesellschaft von technischen Systemen abhängig, denn kaum ein Lebensbereich ist noch ohne moderne Technik funktionsfähig. lesen

Container, Orchestration und Sicherheit

[Gesponsert]

Rollout

Container, Orchestration und Sicherheit

Die IT ist von einem ständigen Wandel geprägt. Neue Technologien und Paradigmen werden entwickelt, Veränderungen sind der Normalfall. Auch in der öffentlichen Verwaltung ist dies spürbar. Rechenzentren werden zusammengelegt, ihre IT konsolidiert und es kommt zu Technologiewechseln. lesen

Automatisierung und KI zum Schutz gegen Cyberkriminalität

[Gesponsert]

IT-Sicherheit

Automatisierung und KI zum Schutz gegen Cyberkriminalität

Die Verwaltungsmodernisierung schreitet voran und es kommen immer mehr digitale Technologien zum Einsatz, die damit auch die Angriffsfläche vergrößern. Die öffentliche Verwaltung ist und bleibt dabei ein lohnenswertes Ziel. Die Cyberkriminalität nimmt weiter zu und ihre Akteure setzen dabei zunehmend auf Methoden der Künstliche Intelligenz – was ihre Attacken noch gefährlicher macht. lesen

Schlüssel zur digitalen Souveränität

[Gesponsert]

Cyber-Sicherheitsarchitektur 4.0

Schlüssel zur digitalen Souveränität

Die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten, Maschinen, ­Geräten und Sensoren schreitet rasant voran. Die Digitalisierung legt den Grundstein für den Wohlstand künftiger Generationen, für gesellschaftliche Teilhabe und staatliche Handlungsfähigkeit. Zugleich bringt sie auch vielfältige neue Bedrohungen mit sich. lesen

Die digitale Souveränität des Staates

[Gesponsert]

Mehr als IT-Sicherheit

Die digitale Souveränität des Staates

Der Staat steht vor der Herausforderung im Kontext der Digitalisierung seine Datenhoheit zu sichern. Dabei geht es um mehr als IT-Sicherheit – es geht um digitale Souveränität, die Schaffung des geeigneten Rahmens für Datenschutz und Selbstbestimmung über Daten. lesen

VIS-Suite 6 verbindet

[Gesponsert]

eAkte weitergedacht

VIS-Suite 6 verbindet

Die Zeiten, in denen digitale Insellösungen Verwaltungen glücklich machen konnten, sind vorbei. Wer Verwaltungsarbeit heute digitalisiert, denkt weiter. Die PDV GmbH bietet mit der VIS-Suite in der Version 6 eine ganze Plattform von Standardprodukten zum Enterprise Content Management an. Kern bildet ein eAkte-System, das von den Leserinnen und Lesern dieser Zeitschrift seit 2016 jährlich als bestes Produkt mit dem Platin-Award ausgezeichnet wurde. Mit dem erweiterten Prozessmanagement der VIS-Suite reagiert die PDV auf veränderte Markterfordernisse. lesen

Integrierte elektronische Aktenbearbeitung

[Gesponsert]

Digitale Prozesse verbinden

Integrierte elektronische Aktenbearbeitung

Die technologischen Möglichkeiten und die damit verbundenen veränderten Entwicklungen in allen Bereichen des täglichen Lebens erhöhen auch den Modernisierungswillen der Kommunen. Denn digitale Prozesse bringen sowohl für die Verwaltung und ihre Mitarbeiter als auch für die Bürger große Vorteile. lesen

Die ideale Infrastruktur für eAkte und elektronische Verwaltungsarbeit

[Gesponsert]

Oracle Plattform

Die ideale Infrastruktur für eAkte und elektronische Verwaltungsarbeit

Die Würfel für die eAkte sind im Großen und Ganzen gefallen. Die Verwaltungen in Bund und Ländern, den Kommunen und im Gesundheitswesen haben sich für ihre Lösungsanbieter entschieden und bereiten sich auf die flächendeckende Einführung vor. lesen