Open Government Data in Deutschland

Spagat zwischen Verwaltungs-Kultur und Community-Erwartungen

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Gibt es noch Gespräche mit der Community?

Doch die Enttäuschung in der Community ist sehr groß. Gibt es noch Gespräche und Gemeinsamkeiten oder werden nur noch eigene Positionen dargestellt?

Das Bundesinnenministerium: „Wir haben während der Vorbereitung des Prototyps bereits Gespräche mit der Community geführt und gemeinsame Workshops durchgeführt. Die Ergebnisse dieses Austauschs waren sehr fruchtbar und wurden, soweit möglich, bereits bei der Entwicklung des Portals berücksichtigt. Sie werden insbesondere auch in die ständige Optimierung des Prototyps einfließen.

Wir haben auch weiterhin großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Open-Data-Community. Aus unserer Sicht können wir dem Ziel, einer transparenten und vernetzten Verwaltung zum Wohle aller, nur näherkommen, wenn wir im permanenten Dialog bleiben. Wir hoffen daher, dass seitens der Community auch weiterhin ein Interesse an Gesprächen besteht – um konstruktive Kritik aufgreifen zu können und bei unberechtigter Kritik eine Klärung herbeizuführen.“

Und da bietet sich die Frage an das BMI an:

Welche Chance sehen Sie, dass mit dem einjährigen 'Piloten' doch noch ein Open-Data-Projekt zustande kommt, das sich letztlich an international üblichen Offenen Standards orientiert?

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:38013860)