IDC-Prognose zum weltweiten Markt für IT-Peripherie Solides Wachstum folgt der stürmischen Entwicklung von 2010

Redakteur: Harry Jacob

Mit jeweils rund vier Prozent wird in den nächsten Jahren der Umsatz mit Peripherie-Geräten ansteigen, erwarten die Marktforscher von IDC.

Anbieter zum Thema

Nicht jedes Jahr kann sich der Markt so stürmisch entwickeln wie 2010. Da legte der Markt gegenüber dem Vorjahr um mehr als 10 Prozent zu. In den Vorjahren aufgeschobene Ersatzinvestitionen, die mit dem Überwinden der Finanzkrise nachgeholt wurden, dürften einen Großteil dieses Booms ausgemacht haben.

In den Jahren 2011 bis 2014 wird sich die Entwicklung wieder normalisieren, erwartet das Marktforschungsinstitut IDC. Jährliche Wachstumsraten von rund vier Prozent lassen die Ausgaben von 71,6 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr bis 2014 auf 83,4 Milliarden Dollar ansteigen.

Dabei entfallen rund drei Viertel der Umsätze auf Drucker und Multifunktionsgeräte. Deren Wachstum bleibt allerdings hinter dem des gesamten Peripherie-Marktes zurück, wie IDC kürzlich in einer Studie zum Druckermarkt bekannt gab.

Details zu der Entwicklung bei den Ausgaben für Peripherie-Produkte sehen Sie, wenn Sie die Grafik durch Klicken vergrößern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2050536)