Suchen

Mehr Schutz dank verbindlicher Einladungen Software stärkt Chancen der Kinder

| Redakteur: Gerald Viola

Mehrere Bundesländer haben als Reaktion auf die in den letzten Monaten bekannt gewordenen tragischen Fälle von Verwahrlosung, Misshandlung und Benach-teiligung Gesetze zur verpflichtenden Vor-sorgeuntersuchung für Kinder zwischen drei Monaten und fünf Jahren erlassen.

Firmen zum Thema

Datenschutz. Nach erfolgtem Abgleich werden die Daten nach einer vorgegebenen Frist gelöscht
Datenschutz. Nach erfolgtem Abgleich werden die Daten nach einer vorgegebenen Frist gelöscht
( Archiv: Vogel Business Media )

In Schleswig-Holstein ist nun das softwaregestützte verbindliche Einladewesen „ProVention“ erfolgreich angelaufen.

Nach Bundesländern wie dem Saarland oder Hessen konnte Schleswig-Holstein den reibungslosen Start eines softwaregestützten verbindlichen Einladewesens für Vorsorgeuntersuchungen verzeichnen. In den vergangenen drei Monaten wurden an Familien rund 30.000 elektronisch erstellte Einladungen mit der Aufforderung versandt, mit ihren Kindern zu einer obligatorischen Vorsorgeuntersuchung beim Kinderarzt zu gehen. Erste Zahlen über den Erfolg der Einladungen werden nach den Sommerferien erwartet. Bisher liegt nur eine erste Auswertung aus dem Saarland vor: Auf die erste Einladung hatten dort nur 78,8 Prozent der Eltern reagiert. Bei 0,6 Prozent der Familien wurde das Jugendamt auf Probleme hingewiesen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2015044)