Kooperation mit Huawei

Smart-City-Plattform für Gelsenkirchen

| Redakteur: Ira Zahorsky

Huawei und Gelsenkirchen unterzeichneten auf dem MWC 2019 eine Absichtserklärung für eine Smart-City-Kooperation.
Huawei und Gelsenkirchen unterzeichneten auf dem MWC 2019 eine Absichtserklärung für eine Smart-City-Kooperation. (Bild: Huawei)

Auf dem MWC19 in Barcelona hat die Stadt Gelsenkirchen mit Huawei eine Absichtserklärung unterzeichnet, um den Bürgern künftig behördliche Dienstleistungen digital näher zu bringen.

Ziel der Smart-City-Kooperation zwischen der Stadt Gelsenkirchen und Huawei ist eine Plattform, die behördliche Dienstleistungen für die Bewohner, Besucher und Unternehmen der deutschen Stadt erbringen soll. Der erste Schritt war die Einrichtung des OpenAir Innovation Lab, ein digitales Innovationslabor unter freiem Himmel, das unter anderem als Vorzeigemodell und Testlabor dienen soll.

Smart-City-Services sollen implementiert und erprobt werden. Ein weiteres Ziel ist der Aufbau eines Netzwerks für die Digitale Stadt, in dem verschiedene Partner ihre Expertise einbringen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45789093 / Standards & Technologie)