Kooperation Radiologie

Siemens und Klinikum Braunschweig schließen Partnerschaft für Medizintechnik

| Redakteur: Hendrik Härter

Siemens hat zusammen mit dem Klinikum Braunschweig eine umfassende Partnerschaft unter anderem bei den bildgebenden Systemen vereinbart.
Siemens hat zusammen mit dem Klinikum Braunschweig eine umfassende Partnerschaft unter anderem bei den bildgebenden Systemen vereinbart. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Das Klinikum Braunschweig hat mit Siemens Healthineers eine Partnerschaft beschlossen: Es geht unter anderem um bildgebende Systeme sowie Beratungsleistungen.

Das Klinikum Braunschweig und Siemens Healthineers gehen gemeinsame Wege: Im Rahmen der Technologiepartnerschaft Radiologie übernimmt Siemens künftig für das Klinikum, welches mit über 1499 Betten und 38 Kliniken und Instituten eines der größten Krankenhäuser in Norddeutschland ist, die gesamte Neu- und Ersatzbeschaffung, die Wartung und den Service der bildgebenden Systeme sowie für die Bereiche Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Hinzu kommen strategische und operative Beratungsleistungen.

Dazu haben beide Parteien einen entsprechenden Vertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einer optionalen Verlängerung um weitere fünf Jahre in Braunschweig unterzeichnet. Der Vertrag sieht unter anderem vor, insgesamt rund 50 Neusysteme – Magnetresonanz- und Computertomographen, Angiographie-, Röntgen- sowie nuklearmedizinische und Strahlentherapie-Systeme herstellerübergreifend zu beschaffen. Vor allem von der Beschaffung und Bewirtschaftung verspricht sich das Klinikum Einspareffekte im Vergleich zu sukzessiven reaktiven Einzelausschreibungen.

Siemens Healthineers übernimmt die Beschaffung und Installation, die Wartung, den Service und eine Innovationsgarantie mit Updates und Upgrades sowie eine Gewährleistung der Verfügbarkeit aller Geräte. Der langjährige Technologieplan berücksichtigt dabei die strategische Ausrichtung der Klinik, insbesondere den aktuellen Plan zur Konzentration des Klinikums auf zwei Standorte. Das Klinikum hat zudem mit einer Syngo.via-Enterprise-Lösung Zugriff auf alle Software-Applikationen von Siemens Healthineers und bleibt so auf dem neuesten technischen Stand.

Dieser Beitrag erschien zuerst in unserem Partnerportal Elektronikpraxis.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44970223 / Facility/Vernetzung)