Suchen

Internet der Dinge (IoT)

Sicherheitsaspekte des IoT für Bundesbehörden

Seite: 2/2

Netzwerkkomplexität als zunehmende Herausforderung für die Branche

Die zunehmende Komplexität von Netzwerken ist auf der Makroebene die größte Herausforderung für die Branche. Behördenmitarbeiter müssen sich sowohl von innerhalb als auch von außerhalb des Netzwerks und über die unterschiedlichsten Geräte mit dem Netzwerk verbinden. In vielen Behördennetzwerken existieren gleichzeitig ältere physische und neue virtuelle Infrastrukturen, wodurch die Netzwerke immer komplexer werden.

Gleichzeitig befinden sich nicht alle Anwendungen innerhalb der Firewall. Anwendungen werden teilweise von der lokalen IT verwaltet, während andere Anwendungsbestandteile gehostet werden. Die Verwaltung dieser Kombination wird für IT-Organisationen im Laufe der Zeit zu einem großen Problem. Um die Konnektivität der Benutzer sicherzustellen und Probleme zu beheben, benötigen IT-Organisationen einen ganzheitlichen Blick auf das Netzwerk und den Anwendungsstapel. Nur so können sie zugrunde liegende Ursachen von Problemen umfassend analysieren und Ausfälle oder Leistungsprobleme beheben.

Erfordernis kontinuierlicher Schulungen für den Umgang mit sich ändernden Technologien

Durch die ständigen Veränderungen innerhalb der Technologiebranche werden immer mehr Qualifikationen und Tools benötigt. Infolge der Servervirtualisierung entstanden softwaredefinierte Datencenter, durch die zusätzlich zu den bereits bestehenden Schichten der physischen Infrastruktur eine immer größere Abstrahierung entsteht. Netzwerkteams, Systemadministratoren, Administratoren virtueller Umgebungen und Anwendungsadministratoren können nicht mehr getrennt voneinander agieren, da die unterschiedlichsten Verbindungen zwischen ihnen bestehen. Die IT wächst faktisch zusammen.

Das bedeutet auch, dass der Bedarf an fachübergreifender Expertise immer größer wird. Netzwerktechniker müssen genau nachvollziehen können, welche Bedeutung virtuelle Netzwerke zukünftig für ihre Funktion und Verantwortlichkeiten haben werden, wofür wiederum geeignete Schulungen zur Verfügung stehen müssen.

Auch Anwendungsadministratoren können sich nicht länger darauf verlassen, dass die Systemadministratoren ihnen von möglichen Problemen berichten. Durch die Virtualisierung wurden so viele untereinander vernetzte Schichten abstrahiert, dass Schulungen zu diesen Vernetzungen besonders wichtig werden. Jeder einzelne Fachbereich sollte Schulungen dazu erhalten, wie die Virtualisierung seine Funktion und seine zukünftige Entwicklung beeinflussen wird.

*Der Autor: Joel Dolisy ist CTO bei Solarwinds
*Der Autor: Joel Dolisy ist CTO bei Solarwinds
(Bild: Solarwinds)

(ID:44014565)