Bleiben Sie mit dem Newsletter von egovernment-computing.de auf dem Laufenden.
newsletter

Themen-Update Commerce & Procurement

Elektronischer Personalausweis kann jetzt auch iOS 13.1
AusweisApp2 im Applestore veröffentlicht
Führungszeugnis beantragen, Rentenauskunft, der Bearbeitungsstand des Kindergeldantrages, Petition im Bundestag einbringen oder die Punkte in Flensburg abfragen - all das geht damit jetzt auch für iPhone vom Sofa aus, ganz ohne Brief oder gar Erscheinen auf dem Amt. weiterlesen
Beschaffung quelloffener Software
Bundesbehörden sollen Open Source bevorzugen
Bundesbehörden sollen bei IT-Ausschreibungen künftig auf die Verwendung vollständig quelloffener Betriebssysteme und Anwendungen bestehen. So will es der Petitionsausschuss des Bundestags. weiterlesen
Digitale Souveränität
Die Bundesverwaltung ist abhängig von Microsoft
Eine Marktanalyse im Auftrag des Bundesinnenministeriums zeigt das wachsende Risiko einer Technologieabhängigkeit von einzelnen Anbietern. weiterlesen

Anzeige

Bundesregierung verabschiedet Blockchain-Strategie ...
... und stellt Schriftformerfordernis (erneut) auf den Prüfstand
Der Hype ist zwar ein wenig abgeflaut, dennoch gehört die Blockchain zu jenen Technologien, die das gern verwendete Etikett „Disruptiv“ wirklich verdienen. Um den Vorsprung, den Deutschland hier noch hat, zu halten, hat das Bundeskabinett nun – wie bereits im Koalitionsvertrag angekündigt – eine passende Strategie verabschiedet. Erarbeitet wurde sie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Bundesministerium der Finanzen (BMF). weiterlesen
eGovernment-Wettbewerb 2019
Hamburger Senatskanzlei holt mit „kinderleichtem Kindergeld“ den Publikumspreis
Kindergeld schnell und ohne Behördengang direkt nach der Geburt im Krankenhaus beantragen: Mit dieser Idee gewinnt die Hamburger Senatskanzlei den Publikumspreis des diesjährigen eGovernment-Wettbewerbs. Die Bundesagentur für Arbeit und die Stadt Duisburg belegen mit einem innovativen Auszahlschein und einem Smart-City-Vorhaben Platz zwei und drei. weiterlesen

Anzeige

Digitale Plattformen
Öffentliche Verwaltung setzt auf Online-Dienste
Aus der Studie „Potenzialanalyse Digitale Plattformen“ von Sopra Steria Consulting geht hervor, dass das Thema digitale Plattformen aktuell ein wichtiges Thema für die Entscheider der öffentlichen Verwaltungen ist. Das Ziel der Akteure der öffentlichen Verwaltungen sei eine Verbesserung des digitalen Service für Bürger und Kunden. Außerdem gehe es darum kommerziellen Plattformen in bestimmten Bereichen eine öffentlich finanzierte Alternative zu bieten. weiterlesen
Vogel Logo Facebook Twitter Xing linkedin
Impressum    Datenschutz    Kontakt    Mediadaten
Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Dieser Newsletter wurde verschickt an die E-Mail-Adresse unknown@unknown.invalid
Sollten Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, können Sie sich hier abmelden.