Standard XRechnung wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht

27.10.2017

Ein entscheidener Schritt bei der Einführung von elektronischen Rechnungen ist durch die Bekanntmachung des Standards XRechnung durch das BMI am 10.10.2017 getan. Der Standard XRechnung Version 1.0 wurde am 10.10.2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Ein entscheidener Schritt bei der Einführung von elektronischen Rechnungen ist durch die Bekanntmachung des Standards XRechnung durch das BMI am 10.10.2017 getan.

Der Standard XRechnung Version 1.0 wurde am 10.10.2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Neben der Kooperation Bund-Bremen-NRW und Rheinland-Pfalz, die den Standard XRechnung in Referenzprozessen anwenden werden, stellt die Veröffentlichung des Standards im Bundesanzeiger ein Meilenstein bei der Einführung von E-Rechnung in der Bundesverwaltung dar. XRechnung als Standard muss daher von Rechnungssendern gegenüber der Bundesverwaltung zum Einsatz kommen. Schütze Consulting berät das Bundesministerium der Finanzen (BMF) und auch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) bei der Einführung der XRechnung in den bestehenden ERP-Systemen wie MACH oder von Workflow-Systemen, die zur Freizeichnung von Rechnungen zum Einsatz kommen sollen. Wichtig ist vor allem die Rechnungssender bzw. Lieferanten der Bundesverwaltung frühzeitig einzubinden, damit XRechnungen Standard-konform übermittelt werden. Hierzu schreibt Schütze Consulting, gemeinsam mit weiteren Partnern wie der MACH AG und auch Bonpago am Roll-Out-Konzept der XRechnung für den gesamten Geschäftsbereich des BMI.


Hier können Sie den Standard XRechnung (Version 1.0) als PDF einsehen.