Suchen

BMI will Nachteile für mittelständische und kleine Unternehmen vermeiden SAGA: Die Vorgaben werden wettbewerbsneutral sein

| Redakteur: Gerald Viola

Im Februar hat das BMI die SAGA-Neufassung vorgestellt. Der Branchenverband BITKOM begrüßt die Aktualisierung und Weiterentwicklung, empfiehlt aber „den Ansatz von SAGA zu reduzieren und an die Ziele des Programms Vernetzte und Transparente Verwaltung, an die Empfehlungen des European Interoperability Framework und an die Bestimmungen des IT-Staatsvertrags anzupassen.“

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Da kann IT-Direktor Martin Schallbruch die Verbandsoberen aber gleich beruhigen. eGovernment Computing versicherte der Ministerialdirektor:

„Die kommende Version von SAGA wurde ganz im Einklang mit dem IT-Staatsvertrag und dem European Interoperability Framework (EIF) entwickelt. SAGA bietet eine Hilfe für die Behörden bei der Auswahl von Marktstandards, damit für den gleichen Zweck keine proprietären Lösungen geschaffen werden müssen und unterstützt damit die Regelung im IT-Staatsvertrag, bei der Festlegung von Standards vorrangig auf Marktstandards abzustellen. Gleichzeitig bildet SAGA einen nationalen Baustein im Sinne des EIF, dessen Empfehlungen bei der Auswahl von Standards berücksichtigt werden.“

Der Branchenverband moniert, dass bei SAGA die Spezifikationen nach dem Lebenslaufmodell „auf mittelständische Unternehmen abschreckend“ wirken. IT-Direktor Martin Schallbruch sieht das anders: Das für SAGA gewählte Klassifikationssystem mit „Vorgeschlagen“, „Beobachtet“, „Empfohlen“ , „Verbindlich“ sowie „Bestandsgeschützt“ sei üblich und finde auch die Unterstützung des SAGA-Expertenkreises, in dem insbesondere auch mittelständische IKT-Unternehmen vertreten sind.

„Das Klassifikationssystem ist, wie wir meinen, darum ausreichend praktikabel und nicht zu akademisch. Die ausführliche Beschreibung des SAGA-Lebenslaufmodells erschien überdies allen Beteiligten in Anlehnung an die erprobte Praxis in Standardisierungsorganisationen sinnvoll, um die notwendige Transparenz bei der Festlegung der SAGA-Anforderungen sicherzustellen.“

Nächste Seite: Die Gemeinsamkeiten – „Ich teile die Ansicht ...“

(ID:2051316)