Storage-as-a-Service

SaaS: Beste Bemühungen oder Best Practices

Bereitgestellt von: Iron Mountain Digital / Iron Mountain

Eine IDG-Untersuchung offenbart die Unterschiede zwischen besten Bemühungen und dem Anwenden von Best Practices im Informationsmanagement.

Compliance- und Sicherheitsanforderungen, die immer größere Bereitschaft, ein Gerichtsverfahren anzustrengen, und die gesetzlichen Vorschriften für Datenerkennung lenken die Aufmerksamkeit immer mehr auf elektronische Strategien für das Informationsmanagement, von Datenaufbewahrungsplänen bis hin zu Datenzerstörungsprotokollen. Eine kürzlich durchgeführte Studie weist darauf hin, dass IT-Spezialisten die grundlegenden Mechanismen der Datenverwaltung und des Datenschutzes anwenden, Best Practices jedoch häufig außer Acht lassen.Bei der Frage zur Auswahl eines Drittanbieters für Speicherungslösungen brachten die in der IDG-Untersuchung befragten Experten eindeutige Überzeugungen zum Ausdruck. Würden die CIOs jedoch beim Auswahlprozess nach Best Practices vorgehen, würden sie vielleicht differenzierte Auswahlkriterien anwenden, die die Kosten als vorrangigen Faktor relativieren. Mit dem richtigen Partner sollte eine Reduzierung der Gesamtbetriebskosten kein Problem sein, da dieser Anbieter das Potenzial der zahlreichen Features und Vorteile einer Storage-as-a-Service-Lösung maximal ausschöpfen wird, um Wert für das Unternehmen zu generieren. Daher sollten CIOs sich für den Anbieter entscheiden, der die meiste Erfahrung hat und die beste Infrastruktur bietet. Mit einem solchen Partner können sie die Best Practices umsetzen, die ihnen bisher bei der Planung einer Lösung fehlten.

 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.04.09 | Iron Mountain Digital / Iron Mountain

Anbieter des Whitepapers

Iron Mountain Digital

Martin-Behaim-Str. 4 A
63263 Neu-Isenburg
Deutschland