Halle 7, Stand A28

Rechenzentrum der nächsten Generation

| Redakteur: Gerald Viola

.
. (Grafik: VMware)

IT-Abteilungen in Unternehmen stehen heutzutage vielen Herausforderungen gegenüber: Die einzelnen Abteilungen in den Unternehmen erwarten schnellen Zugriff auf IT-Ressourcen und Anwendungen während die IT-Teams mit sinkenden Budgets konfrontiert sind.

Darüber hinaus sollen Produkteinführungszeiten und IT-Services kontinuierlich verbessert werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, müssen IT-Teams ihre Agilität steigern und sicherstellen, dass Rechenzentren überwachbar, verwaltbar und geschützt bleiben.

Die Abläufe in Rechenzentren sind jedoch oftmals durch die Abhängigkeiten zwischen Software und spezieller Hardware eingeschränkt. Die Entwicklung von einfacheren und flexibleren Lösungen steht für die IT nach wie vor an erster Stelle. Aktuelle IT-Trends wie Cloud Computing und Big Data erfordern neue Lösungen.

Der Ansatz von VMware dazu ist das Software-Defined Datacenter (SDDC). Mit dem SDDC können Einschränkungen alter IT-Umgebungen überwunden werden. Bei diesem Ansatz werden neue Möglichkeiten für die Bereitstellung sämtlicher Rechenzentrumsservices geboten.

Das Software-Defined Datacenter ist eine vereinheitlichte Rechenzentrumsplattform, mit der Kunden von völlig neuen Bereitstellungsmechanismen für die IT profitieren. Mit dem Software-definierten Ansatz von V­Mware können die Komplexität und Inflexibilität herkömmlicher IT-In­frastrukturen überwunden werden, da Rechenzentrumsservices nicht mehr an spezielle Hardware und deren Beschränkungen gebunden sind. Automatisierung, Flexibilität und Effizienz können so gesteigert werden.

Die Virtualisierungsprinzipien Pooling, Abstrahierung und Automatisierung werden auf die Bereiche S­torage, Netzwerk, Sicherheit und Verfügbarkeit übertragen und als Software bereitgestellt. Richtliniengesteuerte Software kann diese nun einfach verwalten.

Das Ergebnis ist ein für das Cloud-Zeitalter optimiertes Rechenzentrum, das aktuelle Anforderungen realisiert: geschäftliche Flexibilität, höchste SLAs für alle Anwendungen und einen wesentlich einfacheren Betrieb bei niedrigeren Kosten.

Mit der VMware vCloud Suite ist die Vision des Software-definierten Rechenzentrums bereits Realität. Als integrierte Lösung zum Aufbau und Betrieb vollständiger Cloud-Dienste wird die vCloud Suite den wichtigsten Anforderungen der IT gerecht.

VMware ermöglicht seinen Kunden, mit einem einzigen Produktpaket, das alle Elemente zum Aufbau einer Cloud-Umgebung enthält, von den Vorteilen einer Public oder Hybrid Cloud zu profitieren: bessere Reaktionsfähigkeit, vereinfachter Betrieb und umfassende Management-Capabilitie­s.

Mit der VMware vCloud Suite, die auf vSphere-Virtualisierung aufbaut, profitieren Kunden von der Agilität, der Effizienz und dem intelligenten Betriebsmanagement des Cloud Computing.

Auf der CeBIT präsentiert VMwar­e die wichtigsten Komponenten für das Software-Defined Datacenter.

Erfahren Sie mehr darüber in Live-Demos und Fachvorträgen oder direkt am Stand von VMware und Partnern auf dem Virtualisation & Storage Forum in Halle 2 Stand A40 oder im P­ublic Sector Parc in Halle 7, Stand A28.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38047910 / System & Services)