Suchen

eGovernment-Studien

Prozessoptimierung als Motor der Behördenmodernisierung

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Zielsetzung der Studie

Die Studie will so eine Bestandsaufnahme und Anregungen zu folgenden Themenkomplexen der Verwaltungsmodernisierung liefern:

  • Herausforderungen und Lösungsansätze zukunftsorientierten Regierungs- und Verwaltungshandelns,
  • Strukturen, Prozesse, Technologien & Dienstleistungen,
  • Öffentliche Finanzen, Effizienz & Transparenz,
  • Führung, Personal & Kompetenzen.

Dabei fördert das Zukunftspanel Staat & Verwaltung unter anderem folgende zentrale Ergebnisse für die Verwaltungen zutage:

  • Demographischer Wandel und budgetärer Druck sind die zentralen Herausforderungen der Zukunft für Verwaltungen,
  • bei den Lösungsansätzen setzen die Verwaltungen weiterhin primär auf Ansätze der Binnenmodernisierung,
  • die bisherige Verwaltungsmodernisierung in der Behörde wird tendenziell als erfolgreich erachtet, kämpft aber mit einer Vielzahl hemmender Faktoren, die eine Intensivierung sowie einen integrierten Ansatz erfordern und
  • es gibt klare Umsetzungsdefizite und Handlungsbedarf in Richtung einer stärkeren Beteiligung der Bürger.

So sehen die befragten Behörden den demografischen Wandel (62,1 Prozent) sowie budgetären Druck und Einsparungen (59,2 Prozent) als die größten Herausforderungen in den nächsten fünf Jahren.

Der erhöhte Druck nach Transparenz durch Bürger, öffentliche Medien und soziale Netze (41,3 Prozent), die Attraktivität der öffentlichen Verwaltung als Arbeitgeber (37,8 Prozent) sowie die Stärkung des regionalen/nationalen Wirtschaftsstandortes (37,5 Prozent) werden ebenfalls als wesentliche Herausforderungen erachtet.

Interessant ist hingegen, dass die technologischen Veränderungen (25,9 Prozent) oder die Erwartungen der Bürger und Unternehmen gegenüber der Verwaltung (25,4 Prozent) in deutlich geringerem Ausmaß als Herausforderungen wahrgenommen werden.

(ID:40351280)