Workflow-Optimierung im Öffentlichen Sektor

Prozessmanagement. Einfach. Machen.

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Der Status quo

Insgesamt kommen die Autoren der Studie zu dem Ergebnis, dass der Entwicklungsstand des Öffentlichen Sektors in Bezug auf Prozessmanagement erst in der Anfangsphase ist.

Das Gesamtergebnis des Reifegrads in Sachen Prozessmanagement in Öffentlichen Verwaltungen zeige, dass zwei Drittel der Verwaltungen sich zwischen den Stufen 1 und 2 des Reifegradmodells bewegen; ein weiteres Drittel zwischen den Stufen 2 und 3. Auffällig sei besonders der Rückstand der kleineren Verwaltungen, die mit bis zu 50 Mitarbeitern meistens die Reifegradstufe 2 erreichen.

Lobend erwähnen die Autoren die künftige Planung: „Obwohl insbesondere wegen der Finanzkrise im Jahr 2009, Budgetkürzungen in Öffentlichen Verwaltungen erforderlich waren, wurden in den meisten Organisationen bereits erste Prozessmanagementprojekte durchgeführt. Allerdings verabschieden sich öffentliche Organisationen nur langsam von textbasierenden oder grafischen Modellierungswerkzeugen und beginnen auf integrierte Lösungen zu setzen.

Zudem sei in vielen Fällen geplant, Schulungen zum Prozessmanagement durchzuführen und externe Unterstützung zur Prozesserhebung und -analyse hinzuzuziehen.

Nächste Seite: Handlungsempfehlungen für gutes Prozessmanagement

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2052300)