IDC zu Hardware-Ausgaben der Prozessfertiger in Deutschland Prozessfertiger senken Hardware-Investitionen

Redakteur: Katrin Hofmann

Die Budgets deutscher Unternehmen der Prozessfertigung für Hardware werden den Analysten von IDC zufolge dieses Jahr um zirka zehn Prozent einbrechen. Mittelfristig ist zudem keine Erholung in Sicht.

Anbieter zum Thema

Deutsche Firmen aus der Branche der Prozessfertigung - Hersteller von Flüssigkeiten, Gasen, Gemischen oder Granulaten - investieren laut IDC bis Ende dieses Jahres voraussichtlich 1,1 Milliarden Euro in Hardware. Damit würden die Budgets deutlich sinken.

Auch in den kommenden Jahren werden sie demnach eher verhalten ausfallen. Wie sich die Ausgaben im Detail 2008 entwickelt haben und bis 2013 ausfallen sollen, erfahren Sie, wenn Sie die Grafik anklicken.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2041790)