Neuer Geschäftsbereich gegründet

Profi AG kümmert sich zentral um den Public Sector

| Redakteur: Susanne Ehneß

Unternehmenssitz der Profi AG in Darmstadt
Bildergalerie: 1 Bild
Unternehmenssitz der Profi AG in Darmstadt (Bild: Profi AG)

Die Profi Engineering Systems AG will ihre Kunden aus der Öffentlichen Verwaltung nun effizienter betreuen. Ab 1. Mai 2015 soll der neue Geschäftsbereich „Öffentlicher Dienst“ entsprechende Projekte zentral und damit effizienter abwickeln. Die Leitung übernimmt ein ehemaliger IBM-Mann.

Mit einem neuen Geschäftsbereich wird sich die Profi AG künftig gezielter um Kunden aus der Öffentlichen Verwaltung kümmern. Nicht ohne Grund: „Mit mehr als acht Milliarden Euro pro Jahr zählt der öffentliche Sektor zum mit Abstand größten Auftraggeber der IT-Branche“, so das mittelständische Systemhaus.

Die Leitung des Geschäftsbereichs „Öffentlicher Dienst“ übernimmt Jörg Prings.

Prings ist bereits seit zwei Jahren bei der Profi AG tätig und war davor bei IBM. Dort verantwortete er den Key-Account-Management-Vertrieb für die Länder und Kommunen in Deutschland sowie den Hardwarevertrieb für den Öffentlichen Dienst, inklusive High Performance Computing für Lehre und Forschung.

In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an den Vorstand Manfred Lackner.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43348720 / Commerce & Procurement)