Specials auf eGovernment Computing

System & Services Nachrichten

Synchronsprecher von Kevin Spacey liest Wahlprogramme

Bundestagswahl 2017

Synchronsprecher von Kevin Spacey liest Wahlprogramme

Der Digitalverband Bitkom hat die Programme von CDU/CSU, SPD, Bündnis '90/Die Grünen, Die Linke und FDP als digitale Hörbücher vertonen lassen und präsentiert sie in der Reihe „Politik auf die Ohren“. lesen

System & Services aktuell

„Meine Umwelt“-App jetzt auch in Schleswig-Holstein

Digitalisierung im Natur- und Umweltschutz

„Meine Umwelt“-App jetzt auch in Schleswig-Holstein

Die Informationen zur Verbreitung einiger gebietsfremder, invasiver Tier- und Pflanzen-Arten in Schleswig-Holstein sind bislang noch sehr lückenhaft. Die App „Meine Umwelt“ soll den Kreis der Fundmelder erweitern und die Datenlage verbessern. lesen

Mit Riesenschritten Richtung eAkte

PDV gewinnt sechs Bezirke im Freistaat Bayern

Mit Riesenschritten Richtung eAkte

Die PDV-Systeme GmbH hat den Auftrag erhalten, in den nächsten vier Jahren circa 2.500 Verwaltungsarbeitsplätze in den Bezirken Oberbayern, Niederbayern, Mittelfranken, Oberpfalz und Schwaben mit dem Dokumentenmanagementsystem VIS-Suite auszustatten. lesen

Deutsche Kommune vernetzt ihre Gebäude und spart dabei Kosten

Deutsche Kommune vernetzt ihre Gebäude und spart dabei Kosten

Cleveres Gebäudemanagement zahlt sich aus: Die Stadt Ahaus vernetzt in ihren Gebäuden Licht, Heizung und Klima. Hier setzt man auf KNX und EIBPORT. Vor allem auf den Energieverbrauch hat sich das positiv ausgewirkt. lesen

System & Services Fachbeiträge / Interviews

Was kann die Blockchain?

Bundesverband wünscht staatliche Anerkennung

Was kann die Blockchain?

Ursprünglich ausschließlich als Basis von Bitcoin und andere Kryptowährungen wahrgenommen, stellt sich die Blockchain mittlerweile als universelle Technologie für verschiedenste Anwendungen in digitaler und realer Welt heraus. lesen

System & Services Best Practice

Städtische IT-Services aus Sicht der Kunden

End User Experience Monitoring bei der Stadt Frankfurt

Städtische IT-Services aus Sicht der Kunden

Seit der umfassenden Digitalisierung werden nahezu alle behördlichen Abläufe über Fachanwendungen abgewickelt. Das Amt für Informations- und Kommunikationstechnik stellt diese Fachanwendungen als IT-Services für dezentral verteilte städtische Liegenschaften bereit. Unklar war bisher, in welcher Qualität die Services bei den Nutzern tatsächlich ankommen. Jetzt erweiterte der IT-Leitstand der Stadt Frankfurt das zentrale Infrastruktur-Monitoring um eine Überwachung der End User Experience in ausgewählten Standorten. lesen