GovData-Portal feiert Geburtstag

Portal soll für IT-Planungsrat zur Erfolgsgeschichte werden

| Redakteur: Manfred Klein

(Foto: DigitalGenetics - Fotolia.com)

Vor einem Jahr ist der Prototyp von „GovData – Das Datenportal für Deutschland“ mit knapp über 1.000 Datensätzen aus Bund, Ländern und Kommunen online gegangen. Mittlerweile können die monatlich etwa 5.500 Nutzer das Sechsfache an Datensätzen abrufen, beginnend bei den Geodaten des Bundes bis hin zu Haushaltsplänen einzelner Kommunen.

Ziel des Portals ist es, Bürgern, vor allem aber Software-Entwicklern, Datenjournalisten, Grafikern und anderen professionellen Nutzern einen einfachen Zugang zu den Daten der Verwaltung zu erschließen und so die Weiterverwendung der Daten zum Nutzen aller zu fördern.

Hierzu erklärt die IT-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe: „Mit GovData wollen wir gemeinsam mit Ländern und Kommunen die Datenschätze der Verwaltung besser, einfacher und transparenter nutzbar machen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich auf dieser Grundlage die Potenziale offener Verwaltungsdaten weiter entfalten werden.“

Der Landessystembeauftragte und Amtschef des Innenministeriums Baden-Württemberg, Ministerialdirektor Dr. Herbert O. Zinell, ergänzt: „GovData kann zu einer Erfolgsgeschichte auch der Zusammenarbeit im IT-Planungsrat werden, wenn es gelingt, die letzten Hürden vor der Aufnahme des Regelbetriebs zu nehmen.“

Es ist geplant, das Portal bis Anfang 2015 in den Regelbetrieb zu überführen. Als eine Grundlage hierfür wurde das Portal in den letzten drei Monaten evaluiert. Daraus resultierten zehn kurz- bis langfristige Handlungsempfehlungen zur Optimierung.

Erste Maßnahmen sollen bereits bis zur Aufnahme des Regelbetriebs umgesetzt werden. Auch das Angebot an Daten von Bund, Ländern und Kommunen wird laufend erweitert.

Das Projekt wird vom Bundesinnenministerium gemeinsam mit dem Innenministerium Baden-Württemberg unter dem Dach des IT-Planungsrates geleitet.

Weitere Informationen zum GovData-Portal gibt es hier.

Weiter ausgebaut: Immer mehr Datensätze über GovData verfügbar

Datenportal für Deutschland

Weiter ausgebaut: Immer mehr Datensätze über GovData verfügbar

16.03.13 - Nach einem eher verhalten und nicht ganz pannenfreien Start kann sich GovData – das Datenportal für Deutschland bereits nach kurzer Zeit eines regen und vor allem stetig wachsenden Zuspruchs erfreuen. Die Republik ist – auch wenn der Bund inzwischen auf das Wörtchen „Open“ verzichtet – ist reif Open Data. lesen

GovData-Portal ist online: Wir sind dann mal frei!

Verwaltungsdaten für Jedermann

GovData-Portal ist online: Wir sind dann mal frei!

19.02.13 - Die Community war im Vorfeld unzufrieden. Das Bundesinnenministerium strich den Begriff „Open“ bereits im Vorfeld: Vor wenigen Minuten ging „GovData - Das Datenportal für Deutschland“ online – nach einer Empfehlung der Studie „Open Government Daten Deutschland“. Der Streit wird weitergehen. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42544989 / Projekte & Initiativen)