TETRA-Handsprechfunkgeräten

Polizei Schleswig-Holstein bekommt sichere Digitalfunklösungen

| Autor: Ira Zahorsky

In Schleswig-Holstein sind Digitalfunklösungen von Motorola bereits seit 2010 im Einsatz.
In Schleswig-Holstein sind Digitalfunklösungen von Motorola bereits seit 2010 im Einsatz. (Bild: Motorola)

Schleswig-Holstein stattet seine gesamte Polizei mit den MTP6650-TETRA-Handsprechfunkgeräten von Motorola Solutions aus. Der Hersteller übernimmt auch den technischen Service und die Wartung.

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) hatte die Ausstattung der Polizei mit der neuesten Generation sicherheitskritischer Digitalfunklösungen ausgeschrieben. Der Zuschlag ging an Motorola Solutions, die die polizeilichen Sicherheitsbehörden mit 4.200 TETRA-Handsprechfunkgeräten des Typs MTP6650 ausstatten. Die Geräte sollen mit eine erhöhte Reichweite und Empfängerempfindlichkeit, Bluetooth sowie Staub- und Wasserdichte nach Schutzklasse IP68 bieten. Außerdem verspricht der Anbieter eine „hervorragende Audiowiedergabeleistung“.

Bestandteil des Vertrags ist auch eine Servicevereinbarung, die den Einsatzkräften Zugang zu technischem Service sowie Wartung bietet.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45617468 / Standards & Technologie)