Hessen und Bayern arbeiten beim eGovernment zusammen

„Novum in der deutschen Verwaltung“

Hessen und Bayern arbeiten beim eGovernment zusammen

Der Freistaat Bayern und das Land Hessen werden beim eGovernment verstärkt zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben Bayerns Finanzstaatssekretär Albert Füracker und der hessische Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, unterzeichnet. lesen

Online-Vergabeplattform wird stärker genutzt

eProcurement in Thüringen

Online-Vergabeplattform wird stärker genutzt

Die Zahl der elektronisch veröffentlichten Ausschreibungen der Verwaltungen in Thüringen ist stark angestiegen. lesen

Finanzministerium hofft auf mehr digitale Steuererklärungen

„Elster“ überarbeitet

Finanzministerium hofft auf mehr digitale Steuererklärungen

Der Internetauftritt von „Elster“ wurde aufgefrischt. Dadurch sollen mehr Bürger animiert werden, ihre Steuererklärung digital abzuwickeln. lesen

Baden-Württemberg will Leitregion des digitalen Wandels sein

Digitalisierungsstrategie

Baden-Württemberg will Leitregion des digitalen Wandels sein

Bis zum Jahr 2021 will die baden-württembergische Landesregierung rund eine Milliarde Euro in die Digitalisierung investieren. Das Land will zur „digitalen Leitregion“ aufsteigen. lesen

Mehr Schutz für die IT-Netze in Bayern

Landesamt für IT-Sicherheit

Mehr Schutz für die IT-Netze in Bayern

Ein neues Landesamt für IT-Sicherheit soll Bayerns IT-Netze nach außen schützen sowie Behörden, Kommunen und Bürger zum Thema Cyberkriminalität beraten. lesen

Aufbruchstimmung greift um sich

Franz-Reinhard Habbel analysiert Koalitonsverträge in NRW und Schleswig-Holstein

Aufbruchstimmung greift um sich

In Nordrhein-Westfalen und in Schleswig-Holstein haben die neuen Landesregierungen die Arbeit aufgenommen. Franz-Reinhard Habbel hat nach alter eGovernment-Computing-Tradition die Koalitionsverträge auf ihre Tauglichkeit für das Digitalzeitalter abgeklopft. lesen

Überwachung bei WhatsApp und Co

Trojaner-Gesetz verabschiedet

Überwachung bei WhatsApp und Co

Der Bundestag hat den Weg für die umstrittene Überwachung von Kommunikation über Messenger-Dienste wie WhatsApp freigemacht. Die Daten sollen dabei direkt auf den Geräten vor der Verschlüsselung oder nach der Ent­schlüsselung abgegriffen werden. Dafür müssten die Behörden Staats­trojaner installieren. Die Verschlüsselung soll nach Bekunden der Bundesregierung nicht angegriffen werden. lesen

DStGB fordert nationale Smart-City-Strategie

Tag der Daseinsvorsorge

DStGB fordert nationale Smart-City-Strategie

Damit Kommunen und kommunale Unternehmen auch in der Zeiten der Digitalisierung den Bürgern verlässliche und qualitativ hochwertige Dienstleistungen anbieten können, fordert der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte-und Gemeindebunds (DStGB), Dr. Gerd Landsberg, eine KfW-Richtlinie zur finanziellen Unterstützung der Kommunen. lesen

IT-Planungsrat geht weitere Vorhaben der Standardisierungsagenda an

Standardisierung im eGovernment

IT-Planungsrat geht weitere Vorhaben der Standardisierungsagenda an

Im Mittelpunkt der gestrigen Sommersitzung des IT-Planungsrats stand die weitere Standardisierung elektronischer Verwaltungs­anwendungen. So wurden unter dem Vorsitz der branden­burgischen Innenstaatssekretärin Katrin Lange unter anderem der neue Standard XRechnung verabschiedet, womit zugleich eine EU-Richtlinie umgesetzt wurde (2014/55/EU). lesen

Die eGovernment-Olympiagewinner des Jahres stehen fest

16. eGovernment-Wettbewerb

Die eGovernment-Olympiagewinner des Jahres stehen fest

Die besten Digitalisierungs- und Modernisierungsprojekte, Kooperationen und IT-Infrastrukturen der Öffentlichen Verwaltung stehen fest. Auf großer Bühne des Zukunftskongresses „Staat und Verwaltung“ prämierte die Unternehmensberatung BearingPoint gemeinsam mit dem Technologieanbieter Cisco die fünf Gewinner des diesjährigen 16. eGovernment-Wettbewerbs. lesen