Eine Frage der Rechtstreue

Gesetzlich festgelegte eGovernment-Fristen einhalten

Eine Frage der Rechtstreue

Ende Februar berichtete die Tagesschau mit „Statt eAkte doch noch länger Papier“ über erhebliche Verzögerungen, die es bei der im eGovernment-Gesetz von 2013 bis zum 1.1.2020 vorgesehenen Einführung der elektronischen Verwaltungsakte geben werde. Eine Umfrage bei den 14 Bundesministerien und dem Bundeskanzleramt habe ergeben, dass nicht einmal die Hälfte den pünktlichen vollständigen Übergang von der führenden Papierakte zur führenden eAkte schaffen werden. lesen

KI-Strategie: Bundesregierung will Förderung eindampfen

Künstliche Intelligenz

KI-Strategie: Bundesregierung will Förderung eindampfen

Medienberichten zufolge könnte die im vergangenen Jahr angekündigte KI-Strategie der Bundesregierung zur „Luftnummer“ werden. Statt der geplanten drei Milliarden Euro, die aus der Staatskasse in die Technologie fließen sollten, sind jetzt nur 500 Millionen geplant. lesen

OZG-Infos erreichen Entscheider nicht

IT-Trends

OZG-Infos erreichen Entscheider nicht

Capgemini hat seine Studie IT-Trends 2019 vorgelegt. Darin werden auch die IT-Trends für den Public Sector unter die Lupe genommen. eGovernment sprach mit Marc Reinhardt von Capgemini über die Schlussfolgerungen, die sich aus der Studie ergeben. lesen

„Den Föderalismus weiterdenken“

Programm Polizei 2020

„Den Föderalismus weiterdenken“

Das Programm Polizei 2020 ist eines der größten IT-Projekte der ­Öffentlichen Verwaltung. Das gilt technisch wie organisatorisch. eGovernment Computing sprach mit dem Programmleiter Andreas Lezgus über die damit verbundenen Herausforderungen. lesen

Jahrestagung verzeichnet Besucherrekord

Governikus-Jubiläum

Jahrestagung verzeichnet Besucherrekord

Die diesjährige Jahrestagung der Governikus GmbH konnte gleich mit mehreren Highlights glänzen. So konnte das Sicherheitsunternehmen seinen zwanzigsten Geburtstag und die Übernahme der Anteilsmehrheit durch das Land Bremen feiern. Im Mittelpunkt der vergangenen aktuellen Tagung stand vor allem das Onlinezugangsgesetz (OZG). lesen

Beraterverträge unter der Lupe

Verteidigungsministerium

Beraterverträge unter der Lupe

Der Bundesrechnungshof kritisiert die Beraterverträge mit externen Dienstleistern durch das Verteidigungsministerium. Generalleutnant Ludwig Leinhos hält dagegen. lesen

Datenschutz-Herausforderung Brexit

Auswirkungen auf öffentliche Einrichtungen

Datenschutz-Herausforderung Brexit

Auch für öffentliche Institutionen herrschen noch Unklarheiten, was den EU-Austritt Großbritanniens betrifft. Eine Einschätzung des Datenschutzbeauftragten Haye Hösel. lesen

Kommt der Personalausweis aufs Handy?

Forderung der FDP

Kommt der Personalausweis aufs Handy?

Die FDP-Fraktion im Bundestag will den smarten Personalausweis und fordert eine entsprechende Gesamtstrategie des Bundes. lesen

Kritik des Normenkontrollrats zeigt Wirkung

IT-Planungsrat beschließt Registermodernisierung

Kritik des Normenkontrollrats zeigt Wirkung

Traditionell hat der IT-Planungsrat auch in diesem Jahr auf seinem Kongress getagt. Auf dem Kongress in Lübeck wurden dabei weitreichende Maßnahmen zur weiteren Digitalisierung der Verwaltung beschlossen. So gab es Beschlüsse unter anderem zur weiteren Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, zum Unternehmenskonto und zur Register­modernisierung. Den Vorsitz des IT-Planungsrates hat in diesem Jahr der Bremer Finanz-Staatsrat Henning Lühr inne. lesen

eGovernment in Europa

Europa und die Herausforderungen der Digitalisierung

eGovernment in Europa

An einer europäischen eGovernment- und Digitalisierungspolitik führt kein Weg vorbei. Internationale IT-Konzerne führen täglich vor Augen, dass IT nicht an nationalen Grenzen Halt macht. Davon ist unser Autor, Dr. Wilfried Bernhardt, überzeugt. lesen