Europas Bürger können zunehmend von digitalen Verwaltungsservices profitieren

eGovernment Benchmark 2019

Europas Bürger können zunehmend von digitalen Verwaltungsservices profitieren

Capgemini hat den eGovernment Benchmark 2019 veröffentlicht, bei dem jährlich die Verfügbarkeit digitaler Verwaltungsservices für die Europäische Kommission untersucht werden. Die Ergebnisse zeigen, dass es den europäischen Regierungen insgesamt gelungen ist, die Bereitstellung von Online-Diensten für Bürger und Unternehmen zu verbessern. Die Kluft zwischen Spitzenreitern und Ländern mit Nachholbedarf im eGovernment wird kleiner. Die Bundesrepublik liegt nun im Mittelfeld und hat Potenzial zum Aufstieg. lesen

Deutschland weiterhin mit Aufholbedarf

Studie eGovernment-Monitor 2019

Deutschland weiterhin mit Aufholbedarf

Der eGovernment-Monitor der Initative D21 macht auch in diesem Jahr den immer noch großen Abstand der Bundesrepublik im eGovernment zu Österreich deutlich. Kann die OZG-Umsetzung die Misere beenden? lesen

„Keine Förderung ohne Qualifizierung“

DigitalPakt Schule: Interview mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek

„Keine Förderung ohne Qualifizierung“

Wie geht es mit dem DigitalPakt Schule jetzt weiter? Was sind die nächsten Schritte? Darüber sprachen wir mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek. lesen

Handlungsbedarf bei mobilen Endgeräten

Mobile Device Management

Handlungsbedarf bei mobilen Endgeräten

Für bekannte Internetfirmen wie Twitter, Netflix und Spotify wurde die Bedrohung aus dem Cyberspace bereits real. Mindestens genauso viel Schadenspotenzial birgt ein gezielter Angriff auf die IT-Strukturen des Bundes, der Bundesländer und Kommunen. Dabei gibt es große Unterschiede in Bezug auf die Absicherung mobiler Endgeräte von öffentlichen Institutionen. Ein Gastbeitrag von Martin Teslinski von sector27. lesen

Bitkom legt Leitfäden neu auf

IT-Beschaffung in der Öffentlichen Verwaltung

Bitkom legt Leitfäden neu auf

Beim IT-Einkauf der Öffentlichen Verwaltung gibt es zahlreiche rechtliche Vorgaben. Für einen besseren Überblick hat der Digitalverband Bitkom in Zusammenarbeit mit mehreren öffentlichen Auftraggebern neue Leitfäden für die produktneutrale Ausschreibung von Monitoren und Deskop-PCs vorgelegt. lesen

Nutzer wünschen sich noch mehr Zugangspunkte

Öffentliche WLAN-Hotspots

Nutzer wünschen sich noch mehr Zugangspunkte

Die Nutzung von öffentlichen Internetzugängen in Deutschland nimmt immer mehr zu. Die Abschaffung der Störerhaftung zeigt Wirkung. lesen

Zielgruppe Kommunen

2. Nationaler Aktionsplan Open Government

Zielgruppe Kommunen

Nachdem sich der erste Nationale Aktionsplan (NAP) zur Förderung von Open Government in Deutschland hauptsächlich mit dem Aufbau der Infrastruktur, sprich einem Open-Governmen-Portal, befasste, geht es im zweiten Schritt nun um die Praxisumsetzung. lesen

„Weg vom regionalen Bezug und hin zu bundesweiten Aktivitäten“

Verband Sichere Digitale Identität e.V. (VSDI)

„Weg vom regionalen Bezug und hin zu bundesweiten Aktivitäten“

Mit der digitalen Transformation von Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung hat die Bedeutung sicherer digitaler Identitäten deutlich zugenommen. Der Verein Sichere Identität Berlin-Brandenburg e.V (SIDBB) hat sich daher neu ausgerichtet und ist künftig bundesweit als Verband Sichere Digitale Identität e.v. (VSDI) tätig. lesen

OZG: „Vollständige Umsetzung bis 2022 ist unrealistisch“

Bitkom zum aktuellen Stand der digitalen Verwaltungsdienstleistungen

OZG: „Vollständige Umsetzung bis 2022 ist unrealistisch“

Der Nationale Normenkontrollrat hat den aktuellen Stand der Umsetzung des Onlinezugangsverbesserungsgesetzes (OZG) im neuen „Monitor Digitale Verwaltung“ veröffentlicht. Bitkom-Präsident Achim Berg wünscht sich eine schnellere OZG-Umsetzung in Deutschland. lesen

Die Top 10 der Technologie-Trends

Digitalisierung in der Öffentlichen Verwaltung

Die Top 10 der Technologie-Trends

Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat die aktuellen Technologie-Trends für die Öffentliche Hand identifiziert. Laut Gartner haben diese Technologien das Potenzial, den öffentlichen Sektor zu optimieren und zu transformieren. lesen