Digitale Modellregionen Pioniere im eGovernment und in der Smart-City-Entwicklung

Redakteur: Eva Hornauer

Nordrhein-Westfalen ist mit sieben Städten in den Top 20 der smartesten Städte Deutschlands vertreten. Ab November zeigen die digitalen Pioniere NRWs, wie sie Smart-City-Entwicklungen und eGovernment in ihren Alltag integrieren.

Firmen zum Thema

Nordrhein-Westfalen (Bild: Industriedenkmal Zeche Zollverein) setzt beim eGovernment auf interkommunale Kooperation
Nordrhein-Westfalen (Bild: Industriedenkmal Zeche Zollverein) setzt beim eGovernment auf interkommunale Kooperation
(© mitifoto – stock.adobe.com)

Nordrhein-Westfalen schnitt im Smart City Index der Bitkom sehr gut ab. Ganze sieben der smartesten 20 Städte Deutschlands liegen in NRW. Das Bundesland setzt beim eGovernment und der Smart-City-Entwicklung auf ein wechselseitiges Voneinanderlernen, eine Best-Practice-Kultur und interkommunale Kooperation. Dafür wurden digitale Modellregionen benannt, die vom Land gefördert werden und in denen neue Digitalisierungsprojekte implementiert und vorangetrieben werden sollen.

Digitale Modellregionen in Nordrhein-Westfalen

In den fünf Modellregionen

  • Aachen,
  • Bergisches Städtedreieck,
  • Emscher-Lippe,
  • Ostwestfalen-Lippe und
  • Soest

gehören Smart-City-Entwicklungen und eGovernment zum Alltag, erläutert der Dachverband kommunaler IT-Dienstleister (KDN). Ab November findet deshalb eine virtuelle Veranstaltungsreihe statt, die der KND zusammen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW organisiert und die die jeweiligen Projekte der einzelnen Modellregionen genauer beleuchten soll.

In Fachvorträgen, Diskussionsrunden und 1:1-Gesprächen sollen sich die Experten und die Teilnehmer untereinander vernetzen und sich über digitale Veränderungsprozesse in der kommunalen Verwaltung und Stadtentwicklung austauschen können.

Die Veranstaltungsreihe „Zukunft in NRW – Digitale Reise durch die Modellregionen NRW“ startet am 9.11. in der Modellregion Emscher-Lippe mit dem Thema „Digitale Daten“, darauf folgt am 16.11. die Region Aachen mit dem Thema „Digitales Lernen“. Am 23.11. wird in Ostwestfalen-Lippe über „Digitale Portale“ und am 30.11. in Soest über „Digitale Region“ gesprochen. Die letzte Veranstaltung zum Thema „Digitales Rathaus“ findet am 7.12. in der Modellregion Bergisches Städte­dreieck statt.

(ID:47759070)