Sicherheit nach BSI-Vorgaben

Per Smartphone immer in Kontakt mit der Verwaltung

12.07.2010 | Redakteur: Gerald Viola

Die mobile Kommunikation zieht in immer mehr Verwaltungen ein – kein Problem, wenn Sicherheit und Kosten stimmen
Die mobile Kommunikation zieht in immer mehr Verwaltungen ein – kein Problem, wenn Sicherheit und Kosten stimmen

Die Kommunalverwaltung der Landeshauptstadt Hannover hat 200 Führungskräfte und Verwaltungsmitarbeiter mit Smartphones ausgestattet, damit sie sich unterwegs per eMail oder Telefon mit den Fachabteilungen und Ämtern austauschen können. Im Hintergrund sorgt die ubi-Suite für die Einhaltung der Compliance nach BSI-Vorgaben und eine hohe Stabilität ihrer Geräte. Zudem hält die Mobile-Device-Management-Lösung die Aufgaben in Betrieb und Betreuung gering.

Die Landeshauptstadt Hannover ist mit mehr als 500.000 Einwohnern die größte Stadt in Niedersachsen. In der Kommunalverwaltung sind 10.000 Mitarbeiter beschäftigt, davon arbeiten rund 7.000 Mitarbeiter an einem PC-Arbeitsplatz. In den Fachbereichen, Ämtern und Betrieben der Landeshauptstadt betreut die Fachbereichsadministration die Benutzer-Arbeitsplätze und Smartphones.

Fallende Gerätepreise führten im Laufe der Jahre dazu, dass ein großer Bestand an PDAs mit heterogenen Betriebssystemen in der Kommunalverwaltung eingesetzt wurde, für die das Betreuungs- und Sicherheitskonzept nicht mehr ausreichte. Daher entschloss sich die Kommunalverwaltung im Frühjahr 2009 für die Einführung einer zentralen Mobile-Device-Management-Lösung, die PDAs und Smartphones mit sicherem Pushmail nach BSI-Vorgaben ausstattet. 200 Führungskräfte und Verwaltungsmitarbeiter mit Schwerpunkt Außendienst sind jetzt mit einem HTC Touch Diamond oder einem HTC Touch Pro 2 unterwegs optimal in die Kommunikation eingebunden. Sie sind jederzeit per eMail oder Anruf erreichbar und mit dem mobilen Zugriff auf das Telefon- und Adressbuch der Landeshauptstadt bestens für ihre Aufgaben gerüstet.

Die Projektleitung erhielt Detlev Rackow, Sicherheitsadministrator der Landeshauptstadt Hannover. Da die Einführung neuer Technologien bei der Landeshauptstadt Hannover dem Grundschutzkatalog des BSI unterliegen, ist das Projekt bei ihm in den richtigen Händen. Neben der technischen Betreuung interner Sicherheitssysteme leitet Detlev Rackow den Bereich Mobile Computing.

Nächste Seite: Rechenzentrum stellt die zentrale Infrastruktur

 

Die Vorteile

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2045202 / Kommunikation)