III. Kirchliches Anwenderforum in NRW

29.04.2014

04.06.2014 - 05.06.2014

Veranstaltungsort: Wermelskirchen

III. Kirchliches Anwenderforum in NRW

Gemeinsam mit dem Erzbistum Köln lädt die PDV-Systeme GmbH aus Erfurt am 4. und 5. Juni zum III. Kirchlichen Anwenderforum nach Wermelskirchen ein.

Gemeinsam mit dem Erzbistum Köln lädt die PDV-Systeme GmbH aus Erfurt am 4. und 5. Juni zum III. Kirchlichen Anwenderforum nach Wermelskirchen ein. Unter dem Leitthema „Elektronische Schriftgutverwaltung,  Vorgangsbearbeitung  und  Digitale Archivierung“ bietet die Fachtagung eine bedeutende Plattform für den Austausch über aktuelle Entwicklungen, Strategien und Best Practices der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung.

Interesse an Erfahrungsaustausch enorm gestiegen

Mit Inkraftsetzung der Rahmenempfehlung „Leitlinien zur elektronischen Schriftgutverwaltung“ durch die Bischofskonferenz im Jahre 2011 und der zunehmenden Digitalisierung kirchlicher Archive ist die Nachfrage nach organisatorischer Beratung und unterstützender IT-Systeme stark angestiegen. Seit dem I. Anwenderform, das noch auf den Erfahrungsaustausch der Bistümer des Landes Nordrhein-Westfalen beschränkt war, ist das Interesse an dieser Veranstaltungsreihe enorm gestiegen.

Erweiterter Teilnehmerkreis in diesem Jahr

Die Veranstalter haben sich deshalb auch in diesem Jahr wieder zu einer Ausweitung des Teilnehmerkreises entschlossen. Das Ziel der Veranstaltungsreihe besteht darin, möglichst frühzeitig Wissen und Praxiserfahrungen zwischen den Projektverantwortlichen der einzelnen kirchlichen Einrichtungen auszutauschen. Neben Fragen zur Einführung der Elektronischen Akte, zur Digitalisierung von Archivschriftgut und zur Führung Elektronischer Akten im Zusammenwirken mit Fachverfahren wird auch die Unterstützung von Prozessen eine wichtige Rolle spielen. Breiten Raum werden sowohl Managementfragen zur Vorgehensweise als auch konkrete Prozessumsetzungen in den Bereichen Personalakte, Rechnungseingangsbehandlung (Rechnungsworkflow) und Portalaufbau sowie rechtliche Fragen einnehmen.

E-Akte unter dem Blickwinkel des E-Government-Gesetzes

Zudem liefert Geschäftsführer Rainer Ullrich von der Infora GmbH eine Betrachtung zur Elektronischen Aktenführung unter dem Blickwinkel des E-Government-Gesetzes. Am zweiten Veranstaltungstag referiert Herr Ulrich Schönwitz, Abteilungsleiter Informationstechnologie im Bistum Münster, über die besonderen Herausforderungen bei der Einführung von DMS-Projekten aus Managementsicht. Das Anwenderforum gibt so einen optimalen Überblick über die aktuell verfügbaren IT-Lösungen für moderne Verwaltungsarbeit und ihre tatsächliche Leistungsfähigkeit.

Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei.

Die Agenda zum III. Kirchlichen Anwenderforums finden Sie hier.
Ihre Anmeldung können Sie hier vornehmen.