Erster E-Akte Praxistag in Recklinghausen

29.04.2016

Erfurt/Recklinghausen – Wie finden Kommunen die passende E-Akte-Lösung und was gilt es bei ihrer Einführung zu beachten? Wo liegt der Nutzen und warum ausgerechnet jetzt? Diese drängenden Fragen stehen im Zentrum des ersten E-Akte-Praxistags am 15. Juni in Recklinghausen.

Die Einführung der elektronischen Aktenführung ist das Thema der Stunde und auch bei Entscheidern auf kommunaler Ebene in aller Munde. Doch in der Realität ähnelt die digitale Kommune vielerorts immer noch einer riesigen Baustelle. Für die wirksame Digitalisierung ist wie im Städtebau ein konkreter Bebauungsplan notwendig. Immer mehr wird dabei im Sinne der Wirtschaftlichkeit auf standardisierte Bausteine und Vorgehensweisen zurückgegriffen.

Spannendes Tagesprogramm im Umspannwerk
Um zu diesem wichtigen Themenkomplex einen Überblick zu bieten und neue Verfahren und Möglichkeiten vorzustellen, veranstaltet die PDV-Systeme GmbH am 15. Juni zusammen mit der GKD Recklinghausen und weiteren namhaften Partnern einen E-Akte Praxistag. Veranstaltungsort ist das geschichtsträchtige Umspannwerk in Recklinghausen. Unter dem Motto „Die E-Akte im Spannungsfeld der digitalen Transformation“ erwartet die Besucher ein spannendes Tagesprogramm mit Fachvorträgen und Ausstellungen zu aktuellen Lösungen mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im kommunalen Umfeld.

Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.pdv.de