IDC fragte deutsche Firmen zum Einsatz von Mobile-Security-Lösungen Pain Points sind wichtige Verkaufsargumente für Mobile Security

Redakteur: Katrin Hofmann

Die Marktforscher von IDC haben Unternehmen nach den wichtigsten Antriebsfaktoren für den Einsatz von Mobile-Security-Lösungen gefragt. Demnach wollen deutsche Betriebe in allererster Linie mögliche Schäden verhindern.

Anbieter zum Thema

Mit Pain Points bezeichnen Vertriebsmitarbeiter die Stellen, an denen der Schuh des Kunden drückt. Diese dienen im Verkaufsgespräch dazu, den Nutzen eines Produkts stärker hervorzuheben.

Eine IDC-Umfrage unter 150 deutschen Firmen liefert Verkäufern zahlreiche Pain Points, mit denen sie für Mobile-Security-Angebote werben können. Ist doch die Sorge vor finanziellen Schäden ebenso wie Imageverlusten vielfach der Auslöser für eine Investition. Daneben wollen die Befragten unter anderem Anforderungen ihrer Geschäftspartner gerecht werden. Die komplette Liste der wichtigsten Gründe für den Einsatz von Mobile-Security-Lösungen erhalten Sie, wenn Sie die Grafik von IDC anklicken.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2040542)