Open-Data-Politik in Frankreich

Open-Data-Portal macht aus Konsumenten Produzenten

| Redakteur: Manfred Klein

(Foto: alphaspirit - Fotolia.com)

Open Data erschöpft sich nicht darin, Bürgern und Unternehmen einfach nur Daten der Öffentlichen Verwaltungen zur Verfügung zu stellen. Eine französische Plattform bindet die Öffentlichkeit jetzt nach dem Wikipedia-Prinzip ein – und ist von der positiven Resonanz selbst ein wenig überrascht, , meldet heute der Informationsdienst Wissenschaft.

Online ging die überarbeitete Open-Data-Plattform der regierungsübergreifenden Initiative „Etalab“, deren Ziel es ist, den Open-Data-Prozess auf gesamtstaatlicher Ebene voranzutreiben, bereits am 18. Dezember.

Wesentliche Neuentwicklung der Plattform sei die Öffnung der Plattform für alle Beiträge, nach dem Beispiel von Wikipedia. „Wir wollen, dass sich die breite Öffentlichkeit diesem Thema annimmt, denn es ist eine wichtige Frage der Demokratie und sie geht alle an“, erklärt der Etalab-Direktor Henri Verdier.

Jeder Nutzer hat jetzt die Möglichkeit, Daten und Kommentare zu veröffentlichen. Eine Filterung der Daten erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Allerdings wird eine Identifizierung nötig und für einige Mitwirkende erfolgt eine Zertifizierung, sodass der Benutzer die genaue Quelle der Daten kennt.

Die Plattform bietet auch völlig neue Informationen, so zum Beispiel eine detaillierte Offenlegung der Wahlkampfkonten der einzelnen politischen Parteien oder die öffentliche Arzneimitteldatenbank.

Diese über mehrere Wochen getestete Version habe bereits eine Breitenwirkung erzielt: Die Zahl der Mitwirkenden stieg von etwa 20 auf über 200, darunter rund fünfzig Gebietskörperschaften, private Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Medien.

„Die Open-Data-Bewegung setzt demokratische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Energien frei“, erklärte Premierminister Ayrault bei der Einweihung der neuen Webseite. „Wir müssen jetzt alle potenziellen Akteure davon überzeugen, sich an dieser Bewegung zu beteiligen.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42471306 / Kommunikation)