Suchen

Nordrhein-Westfalen Online-Tool für den Justiztermin

| Autor: Ann-Marie Struck

Das Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen bietet ab sofort die Möglichkeit an, Termine mit den Amtsgerichten über eine Online-Plattform zu vereinbaren. Die Applikation wurde von publicplan und d-NRW entwickelt.

Firmen zum Thema

Justiztermine einfach online ausmachen. Das ist ab sofort in NRW möglich.
Justiztermine einfach online ausmachen. Das ist ab sofort in NRW möglich.
(Bild: Rawf8 - stock.adobe.com)

In nur vier Schritten können Bürger in Nordrhein-Westfalen nun Termine bei den zuständigen Amtsgerichten ausmachen. Möglich macht das eine Online-Plattform von publicplan im Auftrag der d-NRW AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts). Mit der Web-Anwendung „Justiztermine.NRW“ ist es den Nutzern möglich, in wenigen Schritten ihr Anliegen auszuwählen und einen Termin mit dem zuständigen Sachbearbeiter auszumachen. Der Prozess läuft vollständig automatisiert und schnell ab. Das verringert den Arbeitsaufwand der zuständigen Rechtspfleger und bietet eine effizientere Bearbeitung der Terminanfragen.

v. l.: Mona Mülder (publicplan GmbH), Christian Neumann (d-NRW AöR), NRW Justizminister Peter Biesenbach und Joachim Klein (Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen)
v. l.: Mona Mülder (publicplan GmbH), Christian Neumann (d-NRW AöR), NRW Justizminister Peter Biesenbach und Joachim Klein (Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen)
(© publicplan)

Peter Biesenbach, Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen, äußert sich zu den Vorteilen wie folgt: „Man soll online einen Termin vereinbaren, zum Gericht kommen, keine Wartezeit haben und zufrieden wieder gehen."

Justiztermine.NRW

Unter https://justiztermine.nrw.de/ können Nutzer auf der Startseite über eine Dropdown-Auswahl das zuständige Amtsgericht und die erforderliche Dienstleistung auswählen. Das gewünschte Datum lässt sich über eine übersichtliche Monatsansicht einstellen, die mit dem Kalender des zuständigen Sachbearbeiters verbunden ist. Die freien Termine können auch über ein persönlich gewähltes Wunschdatum gefiltert werden. Zuletzt werden alle wichtigen Daten und Termine bestätigt.

Zudem können unterschiedliche Mitarbeiter auf die Termine zugreifen und bearbeiten, das verbessert die Koordinierung. Außerdem gibt es einen automatisierten Erinnerungsservice, der Beteiligte auf einen anstehenden Termin hinweist. In späteren Ausbaustufen soll das Tool darüber hinaus als Erweiterung in Fachverfahren eingebunden werden.

(ID:46047194)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin