Suchen

Bundesrechenzentrum Wien implementiert zentrale Security-Plattform

Ohne Sicherheit kein eGovernment

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Sichere Zugangswege

Wichtig ist für Lauer die Möglichkeit, bei Bedarf den Zugriffsschutz mittels CA SiteMinder sowohl vorgelagert (als Proxy) als auch direkt auf dem zu schützenden System (als Agent) betreiben zu können. Diese Wahlmöglichkeit war zum Einführungszeitpunkt ein Alleinstellungsmerkmal der CA-Lösung. Ein weiteres Entscheidungskriterium war die strikte Trennung zwischen Autorisierung und Authentifizierung, die eine effiziente Applikations-Integration, Wartung und einen bestmöglichen Support erlaubt. Die Programmierschnittstellen für Java und „C“ ermöglichen flexible kundenspezifische Anpassungen, wie sie für sogenannte Custom Authentification Schemes notwendig sein können“, erläutert Günther Lauer und betont: „Der CA SiteMinder hat von Beginn an eine Reihe unterschiedlicher Webserver-Produkte unterstützt.“ Die Möglichkeit der granular einstellbaren Zugriffslogs konnte für die Gewinnung von Rohdaten, die für die behördeninterne Verrechnung von Services notwendig sind, genutzt werden.

120 Produktivsysteme

Aktuell schützt das BRZ mit der Sicherheitslösung von CA rund 120 Produktivsysteme inklusive Schulungs- und Testsysteme. Bei der Implementierung der Lösung wurde das IT-Team durch CA-Spezialisten unterstützt. Daraus hat sich eine enge Zusammenarbeit ergeben, die sich auch darin zeigt, dass im Laufe der Jahre Verbesserungsvorschläge des BRZ in das CA-Produkt eingeflossen sind. Durch die Weiterentwicklung des Portal Access Managements ist es laut Lauer gelungen, die elektronische Bürgerkarte als Anmeldeverfahren im Rahmen des Access Managements zu etablieren. Durch die Integration der Bürgerkartenfunktion sei es möglich geworden, den Sicherheitsgrad durch Passwort und User-Identifizierung deutlich zu toppen.

Seit 2004 läuft mit eZoll eine weitere große Applikation, mit der die Wirtschaft und die Österreichische Zollverwaltung Logistik-Prozesse optimieren. Verfahrensabläufe für Import, Export und Versand werden vereinfacht, die Datenübermittlung vereinheitlicht und die Abgabenrechnung durch die Zollbehörde beschleunigt. Darüber hinaus stellt eZoll die Basis für die staatenübergreifenden Systeme wie das New Computerised Transit System (NCTS) und das EU-weite Exportkontrollsystem (ECS) dar.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2017421)