eGovernment-Ausrüster Österreicher übernehmen Mehrheit bei PC-Ware

Redakteur: Manfred Klein

Die Raiffeisen Informatik GmbH, ein Unternehmen der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe, hat bekannt gegeben, sich an der Leipziger PC-Ware Information Technologies AG strategisch beteiligen zu wollen.

Anbieter zum Thema

Die Raiffeisen Informatik GmbH hat sich verpflichtet, im Rahmen einer sofortigen Kapitalerhöhung von PC-WARE über ihr Unternehmen PERUNI Holding GmbH bis zu 36 Millionen Euro in PC-Ware einzubringen. Dies gewährleistet sie durch ihre Verpflichtung, alle von den Altaktionären im Rahmen der Kapitalerhöhung nicht gezeichneten Aktien selbst zum Preis von 16,50 Euro je Stückaktie zu zeichnen. Über die PERUNI Holding GmbH, Wien, beabsichtigt die Raiffeisen Informatik Gruppe den Aktionären von PC-WARE ferner ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot mit einem Preis von ebenfalls 16,50 Euro je Stückaktie in bar zu machen. Die Raiffeisen-Gruppe strebt auf diesem Wege eine Beteiligung am Grundkapital von PC-WARE von mindestens 50,1 Prozent an. PC-WARE soll auch weiterhin als eigene Marke und eigenständig operierendes Unternehmen agieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2017179)