News Österreich führt Jugendliche an eGovernment heran

Redakteur: Gerald Viola

eGovernment und die elektronische Verwaltung werden auch in der Schule immer mehr Teil des Unterrichtsalltags. Denn die Jugend ist eine wichtige Zielgruppe für eGovernment. Schließlich

Anbieter zum Thema

eGovernment und die elektronische Verwaltung werden auch in der Schule immer mehr Teil des Unterrichtsalltags. Denn die Jugend ist eine wichtige Zielgruppe für eGovernment. Schließlich rechnen sich elektronische Bürgerdienste nur dann, wenn es gelingt, die Bürger an die Nutzung heranzuführen. Unter der Leitung von Heidrun Silhavy, Staatssekretärin für Regionalpolitik und Verwaltungsreform im österreichischen Bundeskanzleramt, hat daher das Nachbarland das Projekt Jugen2Help ins Leben gerufen, das besonders auf die Bedürfnisse dieser Altersgruppe eingehen soll.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016826)