Öffentliche Verwaltung 4.0 mit regisafe

| Autor: *Thomas Behrend

regisafe führt Verwaltungen ins digitale Zeitalter
regisafe führt Verwaltungen ins digitale Zeitalter (© regisafe)

Bereitgestellt von

Für öffentliche Verwaltungen hat das Zeitalter der Digitalisierung längst begonnen. Mit dem eGovernment-Gesetz (EGovG) ist die Umstellung auf digitale Prozesse nun sogar bindend. Mit ­umfassender Expertise im Dokumentenmanagement und erprobten Lösungen für öffentliche Verwaltungen erfüllt regisafe die Anforderungen von eAkte und eGovernment bestmöglich.

Für die Digitalisierung sprechen viele Gründe. Von der „individuellen“ Ablage und der aufwändigen Dokumentensuche über Mehrfachablagen bei verwaltungsübergreifenden Vorgängen, unterschiedlichen Fachverfahren und Softwaresystemen bis hin zu den Anforderungen aus EU-­DSGVO und TR-RESISCAN steht die Verwaltung vor großen ­Herausforderungen. Hier bietet die eAkte deutliche Vorteile, vorausgesetzt, sie ist durchdacht und perfekt ­organisiert. Die Lösung: das ­modulare Dokumentenmanagementsystem regisafe - der sichere Weg zu mehr Einfachheit, mehr Ergonomie und mehr Effizienz.

Alles unter einem Dach

Verwaltung 4.0 – das klingt nach aufwändiger IT-Infrastruktur, ­neuen Ablagesystemen und ungewohnten Arbeitsweisen? Im ­Gegenteil. Finden statt Suchen. Ordnung statt Chaos. System statt Zufall. Diese Versprechen löst die eAkte von regisafe zuverlässig ein. Nach dem Vorbild herkömmlicher (Papier-)Akten aufgebaut, informiert die digitale Datensammlung kompakt über sämtliche Geschäftsvorfälle. Als Allrounder ist die ­eAkte von regisafe für nahezu ­jeden Zweck einsetzbar. Seien es Personal-, Fahrzeug- oder Steuerakten: Die Ablage erfolgt manuell bzw. teilweise automatisch, personenunabhängig und revisions­sicher nach landeseinheitlichem Aktenplan. Der „Alleskönner“ ­eAkte deckt dabei sämtliche Dateiformate und Tätigkeiten ab – von der Akten-, Vorgangs- und Schriftgutverwaltung über Registraturverwaltung und Altregistratur bis hin zur historischen Archivverwaltung.

Eine besondere Stärke von regisafe sind die unbegrenzten Möglichkeiten zur Verknüpfung von Objekten wie Teilakten, ­Adressen, Verteiler und Sitzungen. Nahtlos integrierte Fachverfahren wie Sitzungsdienst, Bautagebuch, Belegungsplan oder Stellenbesetzung gewähren ergonomisches ­Arbeiten. Schnittstellen zu GIS-, HKR-, CMS-Systemen und mobiles Arbeiten sind selbstverständlich. Hausinterne Schriftgutorganisation, Schriftwechsel zwischen Behörden, elektronische Post, Langzeitarchivierung, Scannen und eGovernment – all das und vieles mehr erledigt regisafe im Handumdrehen. Den zuständigen Mitarbeitern stehen alle relevanten Informationen sofort zur Verfügung. Das mehrstufige Sicherheits- sowie ein umfassendes Rechtesystem wachen darüber, dass nur berechtigte Personen Zugriff ­haben. Jedes Dokument existiert nur ein Mal, Versionschaos, ­Papierberge und ausufernde ­Archivflächen sind dadurch ausgeschlossen – ein spürbarer Effizienzgewinn.

Kurz: Mit der elek­tronischen Aktenverwaltung von regisafe arbeitet man wie zuvor – nur schneller, effizienter, sicherer und digital. Mit einer übersichtlichen Oberfläche, platzsparend, ­ohne Dubletten und rundum rechtskonform.

Bereit fürs eGovernment

Und das ist noch nicht alles. Auf Basis umfassender Expertise im Dokumentenmanagement berät und unterstützt das regisafe-Team sowohl bei der Einführung, der Digitalisierung als auch bei eGovernment-Lösungen wie eJustiz und eRechnung, Ratsinformationssystem, Ideen- und Beschwerdemanagement. Aus Verwaltung wird Verwaltung 4.0 – mit der eAkte und dem eGovernment von regisafe.

Weitere Informationen...

...zum Unternehmen finden Sie auf der offiziellen Homepage: www.regisafe-comundus.de

*Der Autor: Thomas Behrend, Geschäftsführer der
comundus regisafe GmbH

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45706050 / Solutions)