Company Topimage

01.07.2021

Pressemitteilung: Wandel im Vorstand der Nortal AG

Berlin, 01. Juli 2021 – Daniel Freitag wird in den Vorstand der Nortal AG berufen und übernimmt ab sofort deutschlandweit die Position des Chief Technology Officer (CTO) des IT-Unternehmens.

Mit Beginn des neuen Quartals wird Daniel Freitag den Geschäftsbereich IT Business Solutions und eGovernment Solutions der Nortal AG übernehmen. Daniel Freitag hat bei IBM mehrere Jahre Erfahrung in der Beratung und Leitung von Projekten gesammelt und leitete dort zuletzt den Bereich Services für Watson Health in der DACH Region. Er übernimmt als CTO die Verantwortung für die Softwareentwicklung bei Nortal. In dieser Rolle legt er verstärkte Aufmerksamkeit auf Kundenorientierung und freut sich auf die Etablierung des hybriden Projektlieferungsansatzes. Gleichzeitig verlässt zum 01. Juli 2021 Udo Kielmann seine Vorstandsposition, bleibt für die Nortal AG aber weiterhin in beratender und unterstützender Funktion tätig. Die Nortal AG nimmt dies zum Anlass, Udo Kielmann für die Zusammenarbeit, den persönlichen Einsatz und die wertvolle Unterstützung als Vorstandsmitglied in den vergangenen Jahren zu danken.  

Als Teil der Nortal Gruppe schaffen die Expertinnen und Experten der Nortal AG seit mehr als 20 Jahren maßgeschneiderte Lösungen in bedeutenden IT-Projekten für Deutschlands digitale Pioniere in den Bereichen Verwaltung, Verbände, Mittelstand und dem Gesundheitswesen.

Nortal ist ein global etabliertes, aber weiterhin aufstrebendes IT-Unternehmen für digitale Transformation mit Hauptsitz in Tallin, Estland. Im estnischen Tartu gegründet, entwickelte sich Nortal schnell zu einem der Hauptarchitekten des digitalen Vorreiter-Staates Estland und begann seine Expansionsgeschichte. Die Vision des Unternehmens ist die Schaffung einer nahtlosen Gesellschaft, indem komplexe Prozesse für Unternehmen, Regierung und Gesundheitswesen durch nachhaltiges Wachstum, verbesserte Effizienz und Agilität vereinfacht und optimiert werden. Nortal ist in 10 Ländern vertreten und beschäftigt an 18 Niederlassungen über 1.000 Experten, die Projekte mit großer Wirkung in ganz Europa, Nordamerika und dem GCC durchführen.