Konsolidierungssoftware

NEW AG beschleunigt Konzernabschlüsse

| Autor / Redakteur: IDL / Susanne Ehneß

(Bild: NEW AG)

Das kommunale Versorgungsunternehmen NEW hat eine durchgängige Berichtsplattform aufgebaut, die automatisierte Datenströme vom Quellsystem SAP ERP bis zur Konsolidierung mit IDL.KONSIS unterstützt. Die Abschlusserstellung ist damit effizient und nachvollziehbar dokumentiert.

Die NEW ist ein Regionalversorger mit Hauptsitz in Mönchengladbach und rund 2.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen beliefert seine Kunden mit Strom, Gas und Wasser und ist für den öffentlichen Nahverkehr sowie den Betrieb von sieben Hallen- und Freibädern zuständig. Die konsolidierungspflichtige Unternehmensgruppe erstellt ihren Konzernabschluss nach HGB mit 17 Tochtergesellschaften sowie fünf assoziierten Unternehmen.

Anwenderfreundliche Lösung für SAP-Daten

Um die Durchführung der Konsolidierung zu beschleunigen und auch die Nachvollziehbarkeit zu verbessern, hat die NEW ihre vorherige Excel-Lösung durch eine professionelle Konsolidierungssoftware ersetzt. Das zuständige Projektteam hatte sich dafür nach einem System umgeschaut, das alle fachlich notwendigen Konsolidierungsschritte enthält und den Anwender sicher durch den Konsolidierungsprozess führt.

Ein wichtiges Auswahlkriterium war zudem die Integrationsfähigkeit mit SAP, da die NEW im operativen Bereich zunächst mit dem Branchensystem Schleupen sowie SAP arbeitete und eine komplette Umstellung auf SAP bereits absehbar war.

IDL.KONSIS konnte alle Anforderungen erfüllen und überzeugte zudem durch seine Anwenderfreundlichkeit, die lückenlose Dokumentation und die zahlreichen Auswertungsmöglichkeiten und Reports. Auch für künftige Ausbaustufen, wie z.B. die anvisierte Integration der Plankonsolidierung, ist die NEW mit der skalierbaren Lösung bestens gerüstet.

Schnelle Implementierung

Wichtig war der zuständigen Konzernstelle zudem, dass IDL sowohl die fachliche als auch die technische Betreuung aus einer Hand bieten kann und die NEW damit nur einen Realisierungs- und Ansprechpartner für alle Belange hat. IDL hat bei der Implementierung die Anbindung der Vorsysteme Schleupen und SAP übernommen. Trotz der Anbindung zweier Vorsysteme und der anschließenden Umstellung auf SAP ERP als alleinige Datenquelle war die Implementierung innerhalb weniger Wochen abgeschlossen und die Konsolidierungslösung nach rund zwei Monaten betriebsbereit.

Im Rahmen der Implementierung wurden zudem die Daten in den Vorsystemen bereinigt, um durchgängige Intercompany-Verrechnungen zu ermöglichen.

Effiziente Prüf- und Konsolidierungsprozesse

Die NEW verfügt nun über eine durchgängige Berichtsplattform mit automatisierten Datenströmen und profitiert durch die Zeitersparnis und Transparenz der systemgestützten Abschlusserstellung. Das Versorgungsunternehmen legt heute halbjährlich Abschlüsse vor und hat der zuständigen Prüfungsinstanz auch Leserechte eingeräumt.

Michael Theisejans, Abteilungsleiter Bilanzierung und Steuern, NEW AG: „Bei IDL bekommen wir die technische und fachliche Betreuung aus einer Hand“
Michael Theisejans, Abteilungsleiter Bilanzierung und Steuern, NEW AG: „Bei IDL bekommen wir die technische und fachliche Betreuung aus einer Hand“ (Bild: NEW AG)

Ein wichtiger Vorteil ist die vollständige Dokumentation aller Konsolidierungsschritte. Die NEW kann sich damit auf absolut korrekte Ergebnisse verlassen, und auch die Abschlussprüfer bestätigen die vereinfachte Prüfbarkeit. Schon während der Systemeinrichtung hat IDL den Anwendern das nötige Know-how zur Bedienung von IDL.KONSIS vermittelt und dieses schließlich in einer Schulung vertieft. Die NEW ist damit in der Lage, die Konsolidierung komplett eigenständig durchzuführen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43346200 / Fachanwendungen)