Suchen

Kongressmesse „Moderner Staat“ in Berlin Neuer Personalausweis und eGovernment im Mittelpunkt

| Redakteur: Gerald Viola

Der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Ole Schröder eröffnete in Berlin die Kongressmesse Moderner Staat: „Die Messe vereint Best-Practice-Lösungen und -Technologien, Trends und Konzepte, Ideen und Expertenwissen aus Bund, Ländern, Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft rund um Fragen der Verwaltungsmodernisierung und Verwaltungsorganisation.“ Gleichzeitig gab‘s in Berlin neue Erkenntnisse zum neuen Personalausweis (nPA).

Firmen zum Thema

Dr. Ole Schröder eröffnete den Modernen Staat
Dr. Ole Schröder eröffnete den Modernen Staat
( Foto: BMI/Rickel )

Nicht nur, dass am Nachmittag Innenstaatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe den neuen Personalausweis vorstellte, der ab 1. November in Deutschland eingeführt wird.

Dirk Stocksmeier, Vorstandsvorsitzender von Amt24, präsentierte eine Studie zur Akzeptanz und Bekanntheit des neuen Personalausweises. Das wichtigste Ergebnis: Während die Bürger und die Öffentliche Verwaltung bereits sehr gut über den neuen Personalausweis informiert seien, sehe die Situation bei Unternehmen erstaunlich uneinheitlich aus.

Doch gerade für Unternehmen biete der neue Personalausweis im sicheren elektronischen Geschäftsverkehr weitreichende Erleichterungen, nur dass dies insbesondere kleineren und mittleren Unternehmen weitestgehend unbekannt sei.

Bei den Bürger gebe es Skepsis aber auch Begeisterung: Während ein Drittel über den neuen Personalausweis noch gar nicht Bescheid wisse, wolle immerhin jeder zehnte Bürger möglichst schnell dessen Vorteile nutzen und noch vor Ablauf des alten Ausweises den „Neuen“ beantragen.

Sehr optimistische Erkenntnis der Studie: 35 Prozent der Befragten wollen ihren Ausweis mit der qualifizierten elektronischen Signatur ausstatten lassen (Kosten ab 60 Euro im Jahr).

(ID:2047991)