Webinar | Live am 27.04.2021 um 10 Uhr

Eine effiziente Hürde für Angreifer

Netzwerkbasierte Schutztechnologien

Angriffe und Schwachstellen müssen so früh wie möglich identifiziert werden, um die Hürde für Angreifer weiterhin so hoch wie möglich zu legen.

Webinar Playout: © pinkeyes-stock.adobe.com

LIVE | 27.04.2021 | 10:00 Uhr

Mit Klick auf "Gratis anmelden" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an die genannten Anbieter (Trend Micro Deutschland GmbH) dieses Angebotes übermittelt und diese meine Daten, wie hier beschrieben, für die Bewerbung ihrer Produkte auch per E-Mail und Telefon verwenden.

Anbieter









IT-Umgebungen sind heute heterogener und altern langsamer als noch vor wenigen Jahren. Die Angreifer werden im
Gegenzug listenreicher und professioneller – ihre Angriffe damit komplexer und auch besser getarnt.


Regulation und Gesetze erhöhen zusätzlich den Druck und fordern beispielsweise verstärkt den Einsatz von Werkzeugen zur Angriffserkennung, anstatt reaktiv nach Schadcode zu suchen.

Wir zeigen Wege, wie Schwachstellen und Angriffe schnell erkannt werden:

• Proaktiver Schutz vor unbekannten Bedrohungen durch virtuelles Patchen von Schwachstellen
• Netzwerk-IPS als Baustein im Kontext eines IT-Security-Konzepts
• Zero Day Initiative als Werkzeug zum Zeitgewinn und zur Reduzierung der Mean Time to Patch.

Termin: 27. April 21; 10:00 Uhr

Ihre Referenten:
Sven von Kreyfeld

Sr. Sales Engineer
Trend Micro Deutschland GmbH

Marco Wienrich
Major Account Manager Public & Government
Trend Micro Deutschland GmbH

Anbieter des Webinars

Trend Micro Deutschland GmbH

Parkring 29
85748 Garching b. München
Deutschland

LIVE | 27.04.2021 | 10:00 Uhr

Mit Klick auf "Gratis anmelden" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an Trend Micro Deutschland GmbH übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail und Telefon verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.