Mehr IT-Sicherheit für die Öffentliche Verwaltung Nationales Cyber-Abwehrzentrum: Behördenallianz gegen IT-Terroristen

Redakteur: Manfred Klein

Mehr denn je werden die IT-Infrastrukturen der Öffentlichen Hand attackiert. Gefährdet wird dadurch nicht nur eGovernment. Auch der volkswirtschaftliche Schaden kann enorme Ausmaße annehmen. Für den dringend notwendigen Schutz sollen die kürzlich verabschiedete Cyber-Sicherheitsstrategie und das Nationale Cyber-Abwehrzentrum sorgen.

Anbieter zum Thema

eGovernment Computing sprach mit dem Abteilungsleiter Cyber-Sicherheit im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Dr. Hartmut Isselhorst, über die Aufgaben des Abwehrzentrums.

Herr Isselhorst, welche Aufgaben hat das Nationale Cyber-Abwehrzentrum?

Isselhorst: Im Februar hat die Bundesregierung die Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland beschlossen. Die Einrichtung des Cyber-Abwehrzentrums unter Federführung des BSI ist eine der wesentlichen Maßnahmen in diesem Kontext. Im Rahmen des Cyber-Abwehrzentrums können die beteiligten Behörden bei einem IT-Sicherheitsvorfall effizienter reagieren und schneller ein umfassendes Lagebild erstellen.

Das Cyber-Abwehrzentrum fungiert als Informationsdrehscheibe mit klar definierten Kontakt- und Informationswegen sowie Ansprechpartnern. Neben dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und dem federführenden BSI als Kernbehörden wirken am Cyber-Abwehrzentrum das BKA, die Bundespolizei, das Zollkriminalamt, die Bundeswehr und der Bundesnachrichtendienst als assoziierte Behörden mit. Das Cyber-Abwehrzentrum ist mit den Lagezentren und entsprechenden Einrichtungen der beteiligten Behörden vernetzt, in denen die operative Arbeit geleistet wird. Damit ist eine gute Basis geschaffen, um IT-Angriffe erfolgreich zu analysieren sowie schnell und zielgerichtet auf Cyber-Vorfälle zu reagieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2053103)