eGovernment-Studie zu kommunalen Bürgerservices

Nachholbedarf beim Behördengang per Mausklick

09.06.2011 | Redakteur: Gerald Viola

Rathaus Düsseldorf: bestes eGovernment-Angebot in Deutschland
Rathaus Düsseldorf: bestes eGovernment-Angebot in Deutschland

Im Rathaus heißt es: Bargeld lacht ...

Nur eine einzige Stadt offeriert die Zahlung per PayPal, und ganze drei Städte erlauben den Einsatz der Kreditkarte. Selbst der Bankeinzug ist nur bei 18 Prozent möglich. Im Durchschnitt erreichten die Kandidaten beim Online-Zahlungsverkehr gerade einmal 1,1 von 6 möglichen Punkten; die Spitzenreiter kamen auf 4 Punkte.

Um Qualität ging es auch beim eMail-Verhalten der Kommunen. Eine Test-eMail mit zwei Fragen – nach der Zweitwohnungssteuer und der Lohnsteuerkarte – führte zu recht unterschiedlichen Ergebnissen. Das Erstaunlichste: Jede zehnte Stadtverwaltung ließ die elektronische Anfrage unbeantwortet.

Andere ließen sich viel Zeit: Sechs Prozent antworteten erst nach drei und mehr Tagen – und dann teilweise noch unvollständig. Immerhin waren die gewünschten Informationen von fast zwei Dritteln der Befragten innerhalb von 24 Stunden auf dem Bildschirm.

In der eMail-Bearbeitung sieht Busson noch einigen Verbesserungsbedarf: „Hier fehlt es vielerorts offensichtlich noch an Koordination. Es scheint, dass die modernen Kommunikationsmedien in die Prozesse vieler Stadtverwaltungen noch nicht wirklich integriert sind.“

Das gilt auch für die Services für Unternehmen, auf die die Tester ebenfalls einen Blick geworfen haben. Zwar veröffentlichen 90 Prozent der Kommunen ihre Ausschreibungen online. Doch nur eine von sechs bietet die Möglichkeit, Angebote auf dieselbe Weise abzugeben. „Die eVergabe könnte sowohl den Unternehmen als auch den Kommunen Kosten sparen und den Vergabeprozess vereinfachen“, stellt Busson fest. „Es ist kaum nachvollziehbar, warum dieses Instrument so selten genutzt wird.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2051856 / Commerce & Procurement)