ePortal „Meine Gesundheit“

Nachfrage nach digitalem Gesundheitsmanagement steigt stetig

| Redakteur: Ira Zahorsky

Mit dem digitalen Rechnungsmanagement des ePortals soll die komplett papierlose Abrechnung möglich sein
Mit dem digitalen Rechnungsmanagement des ePortals soll die komplett papierlose Abrechnung möglich sein (Bild: everythingpossible/ stock.adobe.com)

Das ePortal „Meine Gesundheit“soll im privaten Krankenversicherungsmarkt ein vollständig digitales Rechnungsmanagement ermöglichen und Prozesse des individuellen Gesundheitsmanagements vereinfachen.

Das ePortal „Meine Gesundheit“ soll eine sichere, digitale Vernetzung von Ärzten, Patienten sowie privaten Krankenversicherern ermöglichen, um dadurch Prozesse des Gesundheitsmanagements zu vereinfachen. Herzstück des ePortals ist das digitale Rechnungsmanagement, mit dem Abrechnungen erstmals komplett papierlos möglich sein sollen.

„Viele Versicherte wünschen sich, ihr Gesundheitsmanagement auf vollständig digitalem Wege selbst in die Hand zu nehmen und gleichzeitig jederzeit den Überblick zu haben“, so Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender AXA Deutschland.

Der Versicherer AXA und das eHealth-Unternehmen CompuGroup Medical SE (CGM) haben gemeinsam das ePortal „Meine Gesundheit“ entwickelt. Krankenvollversicherten Kunden von AXA steht „Meine Gesundheit“ bereits seit Mai 2016 kostenfrei zur Verfügung. Bei der Entwicklung wurde berücksichtigt, dass „Meine Gesundheit“ auch von weiteren Anbietern im Gesundheitsmarkt genutzt werden kann. Deshalb wollen zwei weitere private Krankenversicherer jetzt nachziehen.

Im Fokus des ePortals steht das digitale Rechnungsmanagement. Versicherte haben die Möglichkeit, ihre Rechnungen vollständig digital und somit zeit- und ortsunabhängig zu verwalten. Ärzte können nach Freischaltung durch ihren Patienten Rechnungen über erbrachte Leistungen schnell und sicher im ePortal hochladen. Die Patienten entscheiden dann, ob und wann sie Rechnungen verschlüsselt an die Versicherung zur Bearbeitung online weiterleiten. Auch die Leistungsabrechnung erhalten Patienten online in das ePortal eingestellt. Seit Juni 2017 besteht zudem die Möglichkeit eines Direktüberweisungsservices an den Rechnungssteller. Die Versicherten haben während des gesamten, verschlüsselten Prozesses die Kontrolle über ihre Unterlagen und besitzen die alleinige Datenhoheit. Auch per App kann das ePortal inzwischen genutzt werden.

Weitere Mehrwerte im Sinne eines modernen Gesundheitsmanagements:

  • Online-Funktionen zur Arzt-, Krankenhaus- und Sanitätshaussuche
  • Terminvereinbarung
  • personenbezogenes Familienmanagement oder auch individuelle Gesundheitsnachrichten
  • Medikamentenmanager

Künftig sollen Versicherte mit der CGM LIFE Gesundheitsakte orts- und zeitunabhängig einen sicheren Zugang zu ihrer eigenen elektronischen Patientenakte erhalten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44841603 / Management/Finanzen)