Checkliste für Krankenhäuser

Modernes digitales Klinikmarketing

| Autor / Redakteur: Dr. Michael Bark* / Susanne Ehneß

Zeitgemäße Kommunikation bedeutet auch, den Webauftritt für mobile Endgeräte zu optimieren
Zeitgemäße Kommunikation bedeutet auch, den Webauftritt für mobile Endgeräte zu optimieren (© Björn Wylezich/ Fotolia.com)

Es ist unbestreitbar: Kliniken stehen heute im Wettbewerb. Für Krankenhäuser wird darum ein professionelles Marketing immer wichtiger. Der Patient von heute will als Kunde betrachtet werden, den es zu gewinnen gilt. Eine Checkliste von Dr. Michael Bark.

Im Zeitalter des Internets trifft der Patient mündig Entscheidungen, informiert sich gern selbst und nutzt alle modernen Kommunikationsformen: den Webauftritt, Blogs, Foren, Bewertungsplattformen oder Social-Media-Kanäle. Wenn der Patient mit den Kommunikations- und Informationsangeboten vor, während und nach seinem Aufenthalt zufrieden war, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass er sich auch bei einer anderen Behandlung wieder für dasselbe Krankenhaus entscheidet.

Für Krankenhäuser kommt es also immer stärker darauf an, die digitalen Kanäle richtig zu nutzen. Klinikmarketing ist dann erfolgreich, wenn es das Krankenhaus konsequent als Marke etabliert. Welche vielfältigen Optionen es dafür gibt, zeigen die 13 Punkte der folgenden Checkliste.

Moderne Kommunikation

Ein guter, überzeugender Webauftritt ist heute auch für Kliniken unverzichtbar, zudem sollte ein Webauftritt auch für die Darstellung auf den kleineren Bildschirmen mobiler Endgeräte konzipiert sein („Responsive Web Design“).

Eine Strategie des „Mobile first“ verlangt dann aber einen noch radikaleren Ansatz: Der Aufbau der Website, die Textintensität und die grafische Darstellung sollten dann für den Zugriff per Tablet optimiert sein – eine Optimierung auf den kleinen Smartphone-Bildschirm hin zu versuchen, ist meist weniger sinnvoll.

Tracking

Wer seine Website optimieren möchte, ist gut beraten, ein Web-Controlling-Tool zu nutzen, das die Bewegungen der Besucher über die gesamte Site hinweg trackt: Über welche Einstiege kommen Besucher auf die Website, welche Themen interessieren sie, was sind die Einstiegspunkte, was wird tatsächlich genutzt, was vielleicht gar nicht gefunden?

Ein grundsätzlicher Fehler vieler Krankenhaus-Websites ist es, dass sie sich noch viel zu sehr an der eigenen Organisationstruktur orientieren und nicht am Bedarf des Besuchers. Wer beispielsweise Bauchschmerzen hat, will vielleicht schnell etwas über die spezielle Abteilung für Gastritis erfahren. Darum ist es so wichtig, zu ermitteln, wo und über welche Suchwörter potenzielle Patienten in die Seite einsteigen und welche Ausstiegspunkte es gibt.

Datenschutzrechtlich sind Kliniken beim Tracking auf der sicheren Seite, wenn die Bewegungsprofile pseudonymisiert werden, sodass sie keiner individuellen Person mehr zuzuordnen sind.

Guter Content

Inhalte online zur Verfügung zu stellen ist das eine, mit diesen Inhalten zu überzeugen, das andere. Die redaktionelle Qualität ist darum ebenso bedeutend wie Aktualität und Relevanz. Wenn das Krankenhaus über spezielles Wissen verfügt, gibt es keinen Grund, Portalen wie NetDoctor & Co. das Feld zu überlassen.

Und auch multimedialer Content, etwa ein virtueller Rundgang durch die neue Station, vergrößert die ­Attraktivität – ebenso dynamische Inhalte, die aktuell zusammengestellt werden: von Anfahrtsnavigation und Parkraumverwaltung bis hin zu Krankheitsbildern und Therapien.

Auf der nächsten Seite geht die Checkliste weiter.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44406164 / Infrastruktur/Kommunikation)