Suchen

Public-Sector-Messe „Moderner Staat“ abgesagt

| Redakteur: Susanne Ehneß

Das Messeteam hat kurz vor Beginn die Messe „Moderner Staat“ abgesagt. Am 3. und 4. November wollten sich Fachbesucher aus Bund, Ländern und Kommunen in Berlin zum Dialog treffen.

Firmen zum Thema

(Bild: Moderner Staat)

Wie das Messeteam der Exxpoevent GmbH bekannt gab, habe man die schwere Entscheidung getroffen, „Moderner Staat“ für dieses Jahr abzusagen.

„Trotz eines hervorragenden und hochkarätigen Kongressprogramms“ stelle sich nun in der „zeitlichen Endgeraden“ die Zahl der registrierten Fachbesucher und Kongressteilnehmer als zu gering dar.

Das Jahr 2015 habe sich als „außerordentlich schwierig“ dargestellt. „Zwar sind für den Public Sector hervorragende Unternehmen als Aussteller gemeldet, die tatsächliche Anzahl und belegte Ausstellungsfläche stellt sich jedoch nach zahlreichen Zusagen in den vergangenen Wochen, welche jedoch nicht in Anmeldungen umgesetzt wurden, als drastisch rückläufig dar“, so das Messeteam in der Erklärung.

Geplant war, dass mehr als 150 Aussteller auf rund 4.000 Quadratmetern Produkte, Dienstleistungen und Lösungen speziell für die öffentliche Verwaltung präsentieren.

Die Absage sei ein sehr schwerer Schritt, doch hoffe man, damit auch im Sinne aller Beteiligten gehandelt zu haben. „Bei unseren Partnern bedanken wir uns ausdrücklich für die geleistete Loyalität und das gemeinsame Herzblut in den vergangenen Monaten.“

(ID:43697184)