Kommunale Aufgabe

Mobility as a Service – für einen besseren Stadtverkehr

| Autor / Redakteur: Richard Harris* / Susanne Ehneß

Mobility as a Service – was ist das?

Mobility as a Service (MaaS) kombiniert alle Arten der Personenbeförderung (Bike- und Carsharing, Züge, Busse, S- und U-Bahn usw.) zu nahtlosen Routen. Buchung und Zahlung werden dabei zusammen und häufig über eine mobile App abgewickelt.

Das bedeutet, dass Pendler zuverlässige und umfassende Informationen über und Zugang zu allen verfügbaren Transportmitteln erhalten – und dazu müssen sie keine langfristigen Bindungen eingehen oder über ein eigenes Fahrzeug verfügen. Die „Sharing Economy“ ist im Transportwesen angekommen.

Die öffentlichen und privaten Sektoren haben die große Chance, gemeinsam MaaS-Modelle zu entwickeln und dadurch Pionierarbeit zu leisten. Sie können neue Wege erarbeiten und damit die Grundlage für zukünftige Verkehrsträger schaffen.

Gemeinsam arbeiten, um mehr zu erreichen

Diskussionen über die Zukunft des Transportwesens klingen oft nach Science Fiction, doch in Wirklichkeit geht es einfach darum, dass Städte die ihnen zur Verfügung stehende Technologie stärker nutzen und somit die Lebensqualität ihrer Bevölkerung verbessern. Aus heutiger Sicht liegt die Zukunft darin, ein intelligentes Transportsystem zu bauen, in dem alle beweglichen Teile zusammenarbeiten.

Autor: Richard Harris
Autor: Richard Harris (Bild: Citrix)

Die Bevölkerung in den Städten wird auch weiterhin wachsen und die Städte werden MaaS nutzen, um intelligente Transportnetzwerke zu entwickeln, in denen alle Systeme – Fahrzeuge, Infrastruktur und Verkehrsknotenpunkte – miteinander in Echtzeit kommunizieren. Dann wird es egal sein, ob Sie ein Transit Explore Bus oder ein Roboter-Auto zur Arbeit bringt. Was die Pendler merken werden? Dass sie besser vorankommen als vorher.

* Richard Harris, Solutions Director International Public Sector bei Xerox

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44332110 / Standards & Technologie)