Ärzte ohne Grenzen startet ein mobiles Healthcare-Projekt in Monrovia

Mobile Kontrolle von Ebola-Patienten

| Redakteur: Manfred Klein

Die Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen arbeiten unter extrem rauen und schwierigen Bedingungen, bei Temperaturen an die 40 Grad Celsius und mehr als 90 Prozent Luftfeuchtigkeit. Darüber hinaus müssen die Ärzte schwere, klobige Personenschutzanzüge tragen. Dies begrenzt die Zeit, die sie mit den Patienten verbringen können. Daher darf beim Senden von Daten keine Zeit vergeudet werden.

Die gelieferten mobilen Terminals sind wärme-, feuchtigkeits- und staubbeständig. Sie sind außerdem so konstruiert, dass sie unempfindlich gegen Flüssigkeiten sind. Dies ist besonders wichtig, weil alle bei den Patientenuntersuchungen verwendeten Geräte mit einer Chlorlösung gereinigt werden müssen.

Zetes hat sich zum Ziel gesetzt, all diese Anforderungen zu berücksichtigen und zugleich eine möglichst einfache, angemessene Lösung zu liefern.

Robin Vincent-Smith, Projektmanager für ELEOS (Ebola Link Emergency Operational Support) bei Ärzte ohne Grenzen, sagt: „Die von Zetes angebotene Lösung bietet die beste Antwort auf die Faktoren, die sich aus unseren Arbeitsbedingungen und dem Gesamtkontext ergeben. Die Schwere und das Ausmaß des Problems bedeuten, dass wir es uns nicht leisten können, Zeit für Forschung und Entwicklung zu vergeuden, um eine neue Lösung zu finden.“

Man habe ein System gebracht, das sofort eingeführt werden konnte und das zudem robust und benutzerfreundlich sei, so Vencent-Smith.

Alain Wirtz, CEO von Zetes: „Zetes hat den Vorteil jahrzehntelanger Erfahrung im Krankenhaussektor. Wir haben bereits Projekte in afrikanischen Ländern durchgeführt, bei denen wir es mit extrem schwierigen Bedingungen zu tun hatten. Wir freuen uns, dass wir diese Erfahrungen einbringen können, um Ärzte ohne Grenzen zu unterstützen. Wir hoffen, unser Beitrag wird hilfreich sein für die Organisation.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43144505 / Telemedizin/Mobility)