Suchen

eGovernment-Wettbewerb Mit fünf neuen Kategorien in die neunte Runde

| Redakteur: Manfred Klein

Auch in diesem Jahr rufen die Management- und Technologieberatung BearingPoint und der Technologieanbieter Cisco Systems zur Teilnahme am eGovernment-Wettbewerb auf.

Firmen zum Thema

Schirmherr Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble
Schirmherr Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, den Einsatz moderner Technologien in der Öffentlichen Verwaltung zu stärken. Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich können sich mit ihren eGovernment-Projekten bis zum 5. Juni 2009 bewerben. Die Teilnehmerunterlagen stehen unter www.egovernment-wettbewerb.de zum Download bereit.

Wie in den Vorjahren steht auch der 9. eGovernment-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble. Das Wettbewerbskonzept wurde für die neunte Runde neu aufgesetzt. In diesem Jahr gibt es folgende fünf Wettbewerbskategorien, in denen Projektideen und laufende Projekte eingereicht werden können:

  • Zukunftsmodell Verwaltung 2030,
  • IT-Strategie der Verwaltung (Preis des CIO-Boards),
  • Zusammenarbeit als eCollaboration,
  • Next Generation Services und
  • Innovation

Darüber hinaus werden in diesem Jahr erstmalig als Publikumspreise aus der Gruppe der deutschen Finalisten die „Beste eGovernment-Lösung für die Bürger“ sowie die „Beste eGovernment-Lösung für den Wirtschaftsstandort Deutschland“ ausgezeichnet.

Alle Nominierten werden dazu am 14. Juni, dem sogenannten Finalistentag, ihre Wettbewerbsbeiträge präsentieren. Über das Internet werden diese Beiträge zusätzlich einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt und per Online-Abstimmung bewertet.

Einreichungen aus der Schweiz und Österreich sind in der Kategorie Innovation möglich. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 14. Ministerialkongresses am 11. September in Berlin statt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2021617)