Open Government Data in Baden-Württemberg

Ministerium will bei Geodaten nicht auf Millionen-Erlöse verzichten

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Geobasisdaten ohne Vertrag und ohne Entgelt

Von der Öffnung von Geobasisdaten und Web-Diensten im Sinne von Open Data profitieren vor allem Bürgerinnen und Bürger, Vereine, kleinere mittelständische Betriebe und die Wissenschaft. Sie können künftig Karten- oder Luftbildausschnitte aus dem Geodatenviewer nutzen, ohne hierfür einen Nutzungsrechtsvertrag mit dem LGL abschließen und ohne Nutzungsentgelte bezahlen zu müssen.

Durch die Öffnung des Internetkartendienstes Maps4BW wird den Mitgliedern der OSM-Initiative erlaubt, geldleistungsfrei die Geometrien aus diesem amtlichen Datenbestand zur Aktualisierung der OSM-Datenbestände zu nutzen.“

Und Baden-Württemberg reklamiert mit der Bereitstellung der amtlichen Geobasisdaten und Web-Diensten sowie mit der Öffnung von Nutzungsrechten eine Vorreiterrolle unter den Flächenländern bei Open Data für sich.

Denn der Bund habe im Rahmen der Fortschreibung des Geodatenzugangsgesetzes des Bundes die Bereitstellung der in seine Zuständigkeit fallenden Geodaten, soweit sie ressourcen-schonend über standardisierte Web-Dienste der Geodateninfrastruktur abgegeben werden, im Sinne von Open Data geregelt. Der Bund verfüge nur über wenige und zugleich hochaggregierte Geodaten, für die die Pflegekosten nicht wesentlich seien. Die dem Bund dadurch wegfallenden Einnahmen seien im Vergleich zu den Ländern sehr überschaubar.

Bei den Ländern seien bezüglich den Geobasisdaten unterschiedliche Open-Data-Ansätze zu verzeichnen. „Während in den Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg teilweise sogar Geobasisdaten im Maßstabsbereich 1:5.000 oder Digitale Orthophotos mit der Bodenauflösung 40 cm freigegeben werden, sind aus den Flächenländern nur vereinzelt Datenfreigaben im kleinmaßstäbigen Bereich bekannt.“ Bayern beispielsweise beschränke seine offenen Datensätze auf Freizeitwege, Verwaltungsgrenzen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:38107190)