Suchen

News Microsoft stellt neue eHealth-Anwendung vor

| Redakteur: Gerald Viola

Auf der conhIT 2008, dem Branchentreff für Healthcare IT in Berlin, hat Microsoft sein Unified Intelligence System „Amalga“ erstmalig in Europa vorgestellt. Das System soll es Krankenhäusern

Auf der conhIT 2008, dem Branchentreff für Healthcare IT in Berlin, hat Microsoft sein Unified Intelligence System „Amalga“ erstmalig in Europa vorgestellt. Das System soll es Krankenhäusern ermöglicht, sämtliche Daten aus bislang isolierten IT-Lösungen in den Bereichen Klinik-Betrieb, Finanzen und Verwaltung zusammenzuführen. Die Lösung bietet laut Hersteller umfassende Integrationsmöglichkeiten für sämtliche Daten eines Krankenhauses oder Verbundes von medizinischen Einrichtungen. Anwender sollen so im Rahmen vorher festgelegter Zugriffsrechte über Bereichsgrenzen hinweg Zugriff auf relevante Informationen aus dem Klinikbetrieb erhalten. Das Unified-Intelligence-System schafft die Grundlage für eine verbesserte Patientenversorgung und effizientere Abläufe. Amalga soll bereits bestehende Krankenhaus-Informationssyteme sinnvoll ergänzen und es Klinikbetreibern ermöglichen, die bereits getätigten Investitionen in gewachsene IT-Landschaften zu schützen. Amalga ist ein vollintegriertes Krankenhausinformationssystem. Rund um die elektronische Patientenakte soll Amalga komplette Lösungen für das Patienten- und Bettenmanagement, Labor, Klinikapotheke, Radiologie Informationssystem und Bildverwaltungssysteme (RIS/PACS), Pathologie, Abrechnung Materialverwaltung und Personalverwaltung bieten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016819)