Suchen

News Microsoft engagiert sich für Medienpädagogik

| Redakteur: Gerald Viola

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) und die Microsoft Deutschland GmbH haben auf einer Pressekonferenz anlässlich des Safer Internet Day gemeinsame Anstrengungen zur

Firmen zum Thema

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) und die Microsoft Deutschland GmbH haben auf einer Pressekonferenz anlässlich des Safer Internet Day gemeinsame Anstrengungen zur Steigerung der Medienkompetenz bei Jugendlichen angekündigt. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen neue Inhalte für den Schulunterricht in gegenseitiger Abstimmung erstellt und über gemeinsame Kanäle verbreitet werden. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus unterstützt die Initiative.Zudem startete Microsoft zum Safer Internet Day die Initiative „Sicherheit macht Schule“. Ziel der Initiative ist es, Schulen aktiv bei der Förderung des Bewusstseins für Sicherheit und Schutz der Privatsphäre zu unterstützen. Lehrerinnen und Lehrer sollen dazu mit konkreten Unterrichtsvorschlägen und Fortbildungsmaterialien unterstützt, Schülerinnen und Schüler für die Risiken bei Internet und neuen Medien sensibilisiert werden.Die Zusammenarbeit zwischen der BLM und Microsoft sieht auch die wechselseitige Nutzung der Verbreitungskanäle vor. Pädagogisch relevante Inhalte der BLM sollen daher im Internet zur Verfügung gestellt werden, während die BLM auch die Beiträge von „Sicherheit macht Schule“ über den Medienpädagogisch-informationstechnischen Berater zur Verfügung stellt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016757)