Bundeskanzlerin kündigt neues Beratergremium an

Merkels Digitalrat soll Digitalisierung treiben

| Autor: Manfred Klein

Angela Merkels Digitalrat soll die Bundesregierung bei Fragen der Digitalisierung beraten
Angela Merkels Digitalrat soll die Bundesregierung bei Fragen der Digitalisierung beraten (© Presse- und Informationsamt der Bundesregierung)

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Wochenende in ihrem Podcast die Bildung eines Digitalrats angekündigt. Der Digitalrat soll die Bundesregierung bei Fragen der Digitalisierung beraten.

Der Digitalrat soll „ein schlagkräftiges Gremium“ mit zehn Experten aus der Praxis sein, „die uns antreiben, die uns unbequeme Fragen stellen“, so die Bundeskanzlerin in ihrem neuen Video-Podcast.

Die Experten sollen unterschiedliche Themenfelder der Digitalisierung abdecken. Kanzlerin Merkel ist überzeugt, dass aus der Arbeit des Digitalrats viele neue Ideen entstehen können, „die wir als Regierung in die Tat umsetzen können“.

Die Digitalisierung biete enorme Chancen, so die Kanzlerin. Ziel der Bundesregierung sei, dass die Menschen in Deutschland an diesen Chancen teilhaben können.

Als Beispiel nennt sie im Video-Podcast unter anderem das geplante Bürgerportal – den „digitalen Zugang zum Staat“, der viele Behördengänge überflüssig machen soll.

Die Mitglieder des Digitalrats sollen am kommenden Mittwoch vorgestellt werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45454392 / Projekte & Initiativen)